Lob und Auszeichnung

Kurzpässe am Montag

Innenverteidiger Papy Djilobodji bejubelt seinen ersten Treffer für Grün-Weiß (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 15.02.2016 // 11:23 Uhr

+++ Torpremiere und Lob: Mit dem Treffer zum 1:1-Ausgleich im Spiel gegen die TSG Hoffenheim erzielte Neuzugang Papy Djilobodji sein erstes Tor für den SV Werder. Nach der Premiere und einer erneut starken Leistung erntete der Senegalese viel Lob vom Chef. „Papy ist ein großartiger Spieler. Er tut unserer Mannschaft gut und zeigt, dass wir mit seiner Verpflichtung richtig gelegen haben. Ich hoffe, dass die anderen Neuzugänge uns auch so helfen werden", erklärte Viktor Skripnik nach dem Spiel gegen die Kraichgauer. Djilobodji sieht seinen ersten Treffer für Grün-Weiß als Anstoß für weitere Erfolge. „Es macht richtig viel Spaß Tore zu schießen. Ich hoffe, es kommen noch mehr dazu", so der 27-Jährige. Mit seiner Leistung vom Wochenende schaffte es der Innenverteidiger erneut in die „Kicker-Elf des Tages". +++

Florian Grillitsch erzielte in Leverkusen mit seinem ersten Profi-Tor den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 (Foto: nordphoto).

+++ Grillitsch zum Pokal-Helden gewählt: Youngster Florian Grillitsch wurde mit 42 Prozent zum Helden des DFB-Pokal-Viertelfinals gewählt. Der Österreicher hat somit die Chance am Saisonende auf dem DFB-Pokal „Walk of Fame" am Berliner Olympiastadion verewigt zu werden. Dieser wurde im Jahr 2013 vom Deutschen Fußball-Bund und Volkswagen, dem offiziellen Partner des DFB-Pokals, ins Leben gerufen. Der Mittelfeldspieler hatte nicht nur die meisten Ballkontakte bei den Grün-Weißen, sondern erzielte gegen Leverkusen mit seinem ersten Profi-Tor für Werder auch das vorentscheidende 3:1. Mit dem Voting-Gewinn folgt Grillitsch unmittelbar auf Claudio Pizarro, der in der vorangegangenen Runde zum Helden des Achtelfinals gewählt wurde. +++

+++ Heimmacht trotz Durststrecke: Das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim war für den SV Werder das 875.Bundesliga-Spiel vor eigenem Publikum. Die Bilanz liest sich trotz der aktuell schwacher Heim-Bilanz positiv. In all den Spielen konnten die Grün-Weißen 502 Mal gewinnen und teilten sich 210-mal die Punkte mit den Gegnern. Nur 163-mal gingen die Gäste als Sieger vom Platz. +++ 

Johannes Eggestein erhielt vor dem Spiel gegen Hoffenheim die Auszeichnung für den zweitbesten Torschützen der U 17-WM (Foto: nordphoto).

+++ Auszeichnung für Johannes Eggestein: Werders U 19-Spieler Johannes Eggestein wurde im Rahmen des Bundesliga-Spiel gegen die TSG Hofenheim besondere Ehre zu teil. Der Nachwuchs-Nationalspieler bekam vor dem Anpfiff den Silbernen Schuh der FIFA U 17-Weltmeisterschaft in Chile überreicht. Eggestein erzielte in vier Spielen vier Tore und wurde somit zweitbester Torschütze des Turniers. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Noch schöner wäre sie natürlich, wenn wir bei der WM noch ein paar Runden weitergekommen wären. Aber ich bin sehr glücklich mit dieser Trophäe hier im Weser-Stadion ausgezeichnet worden zu sein", so Eggestein, der bei der Weltmeisterschaft nach einem 0:2 gegen Kroatien im Achtelfinale ausschied. +++

+++ Wiedwald bei Instagram: Vergangene Woche eröffnete Werders Torhüter Felix Wiedwald seine offizielle Facebook-Seite, nun zieht der Thedinghauser bei Instagram nach. Seit dem Wochenende versorgt der 25-Jährige seine Fans mit exklusiven Einlicken. Noch kein Abonnent? Einfach in der Instagram-App „felixwiedwald" eingeben oder hier klicken. +++ 

+++ Treffen der Ausgeliehenen: Am vergangen 21. Spieltag der 2. Bundesliga kam es zum Aufeinandertreffen zweier ausgeliehener Spieler des SV Werder. Levent Aycicek gastierte mit 1860 München bei Felix Kroos und dem 1. FC Union Berlin. Die Hauptstädter gewannen die Partie 3:0. Kroos erzielte mit der 1:0-Führung sein erstes Tor für die Eisernen, wurde aber zur Halbzeit ausgewechselt. Levent Aycicek kam die gesamte Spielzeit zum Einsatz. +++

+++ Auf Wolter folgt Baumann: Zum Hoffenheim-Spiel durfte sich das glückliche "Mitglied des Spieltags" samt Begleitung über ein gelungenes Meet and Greet mit Thomas Wolter freuen. Zum Duell mit Darmstadt am Samstag, 27.02.2016, wartet bereits das nächste Highlight auf einen glücklichen Gewinner. Im Rahmen des Heimspiels steht Werders Ehrenspielführer und Kapitän der Doublesieger von 2004, Frank Baumann, für ein persönliches Treffen zur Verfügung. Um Mitzumachen einfach eine Mail mit Name, Mitgliedsnummer und Betreff „Mitglied des Spieltags" an mitglieder-service@werder.de schicken. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 22.02.2016. Jetzt teilnehmen! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Vollgas bis zum Schluss: Kein Tag im Trainingslager vergeht, ohne dass die Werder-Profis nach intensiven und höchstanstrengenden Einheiten ins Bett fallen. „Der Trainer fordert uns hier sehr“, gibt Maximilian Eggestein zu. Sebastian Langkamp schließt sich seinem Teamkollegen an und sagt: „Die Einheiten hier sind sehr intensiv für Körper und Geist.“ Auch Florian Kohfeldt weiß das. Schließlich...

20.07.2018

+++ Lob muss sein: Cheftrainer Florian Kohfeldt will keinen der jungen Werderanern, die im Trainingslager der Werder-Profis mit dabei sind, besonders hervorheben. Doch loben musste er seine Talente nach starken Auftritten in beiden Testspielen am Sonntag trotzdem. „Ich muss ihnen einfach ein Kompliment aussprechen. Sie haben es alle sehr gut gemacht und ich bin sehr zufrieden mit der Performance“,...

16.07.2018

+++ Gut besucht: Wo Werder ist, da sind die Anhänger der Grün-Weißen nicht weit. Auch im Zillertal blitzen grüne Trikots in den Biergärten hervor, flitzen die Fans durch die Wege der kleinen Ortschaften und rotten sich regelmäßig rund um das Parkstadion in Zell am Ziller zusammen. Mit bis zu 1.000 Werder-Fans rechnet Werder in diesem Jahr, über 230 haben sich allein für die traditionsreiche...

13.07.2018

+++ Fit, diszipliniert, vorbereitet: Florian Kohfeldt ist zufrieden. Für die vergleichsweise lange Sommerpause hat das grün-weiße Trainerteam auf die Eigenverantwortung der Profis gesetzt – und wurde nicht enttäuscht. „Alle sind mit sehr guten Fitnesswerten zurückgekommen, gerade die Neuen teilweise sogar mit extrem guten Werten. Insgesamt kam keiner mit großen Defiziten aus dem Urlaub“,...

09.07.2018

+++ Auf den Spuren der 94er: Ausgiebig haben Ludwig Augustinsson und die schwedischen Nationalmannschaft nach dem 1:0-Sieg im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz gefeiert. Schließlich ist es ist der erste Einzug ins Viertelfinale einer Weltmeisterschaft seit 14 Jahren. 1994 gelang es den Skandinavier zuletzt in den USA, sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren. Doch damit nicht genug: Am Ende...

06.07.2018

+++ Die Gelegenheit nutzen: Die Gruppenphase überstanden, das Achtelfinale vor der Brust - und das Viertelfinale? Im Visier! Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft treffen bei der WM am heutigen Montag um 20 Uhr auf Belgien. Gegen die 'Roten Teufel,' die als Mitfavorit auf den Weltmeister-Titel gelten, sind die Japaner der vermeintliche Underdog. Doch Osako zeigt sich selbstbewusst, will...

02.07.2018

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten...

28.06.2018

+++ Gemeinsam gegen Rassismus: Ludwig Augustinsson und die gesamte schwedische Nationalmannschaft sendeten nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. „Es gehört zu unserem Job, kritisiert zu werden, Tag für Tag. Aber ein Teufel genannt zu werden oder Selbstmordattentäter sowie Beleidigungen gegen Familie und Kinder sind völlig inakzeptabel“,...

25.06.2018