Kurzpässe: Mit Santi Garcia gegen Gladbach

Santiago Garcia gehört nach langer Leidenszeit wieder zum Aufgebot der Grün-Weißen (Foto: nph).
Profis
Samstag, 29.08.2015 // 16:38 Uhr

Diese 18 Spieler stehen im Aufgebot für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach: Zetterer, Wiedwald - S. Garcia, Gálvez, Lukimya, Vestergaard, Fritz, Jóhannsson, Öztunali, Junuzovic, Kroos, U. Garcia, Ujah, Bartels, Gebre Selassie, Eggestein, Sternberg und Bargfrede. +++

+++ Garcia wieder dabei: Am Samstagnachmittag haben die Werder-Profis das Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (So, 30.08.2015, ab 17.15 im Live-Ticker auf WERDER.DE) absolviert. Fin Bartels und Philipp Bargfrede nahmen wie bereits am Freitag über die volle Distanz an der Einheit teil und stehen beide im Kader für die Partie gegen die "Fohlenelf". Zudem zählt Santiago Garcia erstmals seit dem Auswärtsspiel in Köln am 21.03.2015 wieder zum Aufgebot des Teams von Cheftrainer Viktor Skripnik. Der Argentinier kehrt Anfang August zurück ins Mannschaftstraining. Zuvor musste der 27 Jahre alte Linksverteidiger aufgrund anhaltender Patellasehnenprobleme eine lange Zwangspause einlegen. "Nach so langer Zeit wieder im Kader zu stehen, ist etwas ganz Besonderes für mich. Während meiner Verletzung hat mir die Bundesliga-Luft sehr gefehlt. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun endlich wieder dabei bin. Wenn der Trainer mich braucht, werde ich da sein", so ein glücklicher Santiago Garcia gegenüber WERDER.DE.

+++ Torjäger im Interview: Zum Heimspiel des SV Werder gegen Borussia Mönchengladbach erscheint wie gewohnt eine neue Ausgabe des "Werder HEIMSPIEL". Im Stadionmagazin, produziert von Werders Medienpartner Weser-Kurier, gibt es dieses Mal ein Interview mit Torjäger Anthony Ujah, der über seine ersten Wochen in Bremen spricht, und ein Porträt des neuen Fitnesstrainers Jörn Heineke. Zudem enthält das Heft ein großes Poster mit Torhüter Felix Wiedwald, Rückblicke auf die ersten beiden Bundesliga-Spieltage sowie umfassende Infos und Statistiken zum Spiel und zum Gegner. Erhältlich ist das "Werder HEIMSPIEL" in der WERDER Fan-Welt, im Zeitschriftenhandel in Bremen und umzu sowie am Spieltag im und rund um das Weser-Stadion. Infos zum Abo gibt es unter www.werder-heimspiel.de. +++

+++ Besuch aus Nigeria: Anthony Ujah ist der neue Hoffnungsträger des nigerianischen Fußballs. Um mit dem Sturm-Neuzugang der Grün-Weißen zu sprechen, nahm der internationale Sportjournalist Oma Akatugba den langen Weg von Nigeria nach Bremen auf sich. Am Donnerstag begleitete Akatugba seinen Landsmann dann zum Training, hinterher machten sie zusammen einen Bummel durch Ujahs neue Heimatstadt – Bremen. "Ujah soll die Super Eagles anführen", berichtete Akatugba: "Wir glauben, dass er ein großer Star werden kann." Für die nächsten beiden Spiele der nigerianischen Nationalmannschaft gegen Tansania (06.09.2015) und den Niger (08.09.2015) ist der 24-Jährige nun nominiert. WERDER.TV hat Akatugba und Ujah auf ihrer Reise durch die Hansestadt begleitet. Das Video dazu gibt es hier. +++

+++ Ticketverkauf für Werders Test in Heeslingen: Während der Länderspielpause bestreitet der SV Werder am Freitag, 04.09.2015, um 17.30 Uhr bekanntermaßen ein Testspiel gegen den Heeslinger SC. Der Vorverkauf für die Partie hat bereits begonnen. Tickets können entweder im Internet über die Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, oder über die Sparkassen-Ticket-Hotline (04281 - 9404444). Zudem können Tickets bei Sport Bargfrede in Zeven, in der Volksbank Ahlerstedt oder bei der KSK Stade, Geschäftsstelle Ahlerstedt erworben werden. Im Vorverkauf bezahlen Erwachsene 15 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro. Kinder und Jugendliche bezahlen im Vorverkauf acht Euro und an der Abendkasse elf Euro. Als zusätzliches Angebot gibt es das Online-Special-11-Teamticket. Sowohl Erwachsene, als auch Kinder und Jugendliche bezahlen zehn Tickets und bekommen das elfte Ticket gratis dazu! +++ 

+++ "Rosi" kann's nicht lassen: Der ehemalige Werder-Profi Markus Rosenberg hat seinen Klub Malmö FF in die Champions League geschossen. Im Rückspiel der Qualifikation gegen Celtic Glasgow traf der 32 Jahre alte Stürmer zur wichtigen 1:0-Führung für seinen Verein. Nachdem Malmö das Hinspiel mit 2:3 verloren hatte, hätte dieses Ergebnis für Rosenberg und Co. gereicht, allerdings schraubte Dedryck Boyata das der Ergebnis noch zum 2:0-Endstand in die Höhe. Bereits im Vorjahr marschierte der Schwede mit seinem Heimatklub durch die Champions-League-Qualifikation. WERDER.DE gratuliert "Rosi" zum Erfolg und wünscht für die Gruppenphase alles Gute! +++