Rasen(d) gut

Kurzpässe am Montag

Greenkeeper Sebastian Breuing reiste vorab ins Zillertal um den Rasen der Plätze zu checken (Foto: WERDER.DE).
Profis
Montag, 30.05.2016 // 11:43 Uhr

+++ Rasen-Check im Zillertal: Werder trifft alle Vorkehrungen, um für perfekte Gegebenheiten in der Saisonvorbereitung zu sorgen. Bereits zum fünften Mal hintereinander absolvieren die Profis ein Trainingslager im Zillertal. Damit auch vor Ort alle Verhältnisse stimmen, hat sich der grün-weiße Greenkeeper Sebastian Breuing schon jetzt auf den Weg gemacht, um den Rasen der Trainingsplätze genau unter die Lupe zu nehmen. Sein Fazit fällt positiv aus: "Der Rasen ist in einem sehr guten Zustand. Die besprochenen Maßnahmen wurden gut umgesetzt und haben gefruchtet", urteilte Breuing. Jetzt steht nur noch eine Dünge-Kur an ehe sich die Werder-Profis Mitte Juli auf den Trainingsplätzen austoben können. +++ 

Florian Grillitsch und Sambou Yatabaré gehören zu den schnellsten Elf der Liga (Foto: nordphoto).

+++ Werder-Duo in der "Schnellsten Elf": Florian Grillitsch und Sambou Yatabaré gehören zu den flinkesten Spielern der Bundesliga. Der 27-jährige Malier Yatabaré steht mit einem Spitzenwert von 34,72 km/h in der schnellsten Elf der Saison. Der österreichische U 21-Nationalspieler gesellt sich in der von OPTA zusammengestellten Elf mit einem Wert von 34,27 km/h neben seinen Werder-Kollegen und bildet die schnellste Mittelfeld-Achse der Liga. Angeführt wird das Team vom Ingolstädter Mathew Leckie, der auf 35,26 km/h kam. Dahinter reihen sich Bayern-Star Kingsley Coman (35,06 km/h), Leverkusens Karim Bellarabi (35,01 km/h) und Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang (34,98 km/h) ein. +++

+++ Baumann im "Sportblitz" von buten un binnen: Am Sonntagabend stand Werders designierter Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, beim Magazin "buten un binnen" auf Radio Bremen TV Rede und Antwort. Der 40-Jährige sprach unter anderem über seine Rückkehr zu den Grün-Weißen sowie die Personalie Zlatko Junuzovic. Ob er den Österreicher ziehen lassen würde? "Nur sehr ungern, weil wir ihn brauchen können. Das hat man die letzten Wochen und Jahre gesehen, er ist ein ganz wichtiger Spieler", so Baumann im Interview. Das ganze Gespräch gibt es hier noch einmal zum Anschauen. +++

Daniel Jensen trug sieben Jahre das Werder-Trikot (Archivfoto: nordphoto).

+++ Ex-Werderaner hängt Fußballschuhe an den Nagel: Von 2004 bis 2011 stand Daniel Jensen an der Weser unter Vertrag, jetzt beendet er mit 36 Jahren seine Karriere. Der Däne kam nach dem Double-Gewinn 2004 zu Werder und absolvierte für die Grün-Weißen 185 Pflichtspiele. Er erzielte dabei 13 Tore. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem DFB-Pokalsieg 2009. Im gleichen Jahr stand er mit den Grün-Weißen auch im Endspiel des UEFA Cups. Im Anschluss an seine Zeit an der Weser zog es ihn zu Novara Calcio, dem FC Kopenhagen - mit denen er 2013 dänischer Meister wurde - SönderyskE und letztlich zu Lyngby BK. Über die Internetseite des Vereins teilte Jensen mit: "Es war ein großartiges Jahr bei Lyngby, auch wenn ich nicht viel gespielt habe." Der 52-fache dänische Nationalspieler beabsichtige, dem Fußball-Geschäft treu zu bleiben. In welcher Funktion, stehe noch nicht fest. +++

+++ Auktions-Endspurt: In weniger als einer Woche finden die Abdrücke des LLOYD „Walk of Fame“ ihre neuen Besitzer. Nur noch bis Sonntagabend um 21 Uhr können Werder-Fans auf die Fußabdrücke ihrer Stars wie Claudio Pizarro oder Philipp Bargfrede sowie echter grün-weißer Legenden bieten. Die Erlöse der Versteigerung kommen der LLOYD Kinderhilfe gGmbH zugute, die sich für Bildungsprojekte an den LLOYD Standorten engagiert. Jetzt hier mitbieten! +++

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Zwischen Anspruch und Realität : Keine 20 Stunden nach dem ärgerlichen Remis gegen den 1. FC Nürnberg hat sich Werder-Kapitän Max Kruse am heutigen Montagmorgen ausführlich den Fragen der Journalisten gestellt. „Es ist richtig ärgerlich, weil wir gestern förmlich um den Ausgleich gebettelt haben“, sagt Kruse. „Wir haben noch kein Spiel verloren, das darf man auch nicht außer Acht lassen, aber...

17.09.2018

+++ Eine echte Männerfreundschaft: Clemens Fritz und Per Mertesacker verbindet mehr als nur die gemeinsame Fußballkarriere. Zur gleichen Zeit kamen sie zum SV Werder, landeten durch Zufall auf einem Zimmer und teilten dieses ganze fünf Jahre lang, wie Per Mertesacker in einem Facebook-Video anlässlich seines Abschiedsspiels erzählt. „Clemens ist einer von ganz wenigen richtig dicken Freunden, die...

14.09.2018

+++ Es geht aufwärts: Die einen genießen ihren freien Tag, die anderen schuften hart auf den Trainingsplätzen am Osterdeich. So standen die beiden angeschlagenen Werder-Profis Kevin Möhwald und Johannes Eggestein wieder auf dem Feld und absolvierten zusammen mit Reha-Trainer Jens Beulke ihr Reha-Programm. Die Nummer sechs der Grün-Weißen musste aufgrund einer Bänderdehnung, die er sich im...

10.09.2018

+++ Es geht aufwärts: Nach seiner Verletzung aus dem DFB-Pokalspiel gegen Wormatia Worms kann Werders Mittelfeldakteur Ole Käuper wieder schmerzfrei arbeiten und peilt schon in der kommenden Woche das erste Lauftraining an. „Vor allem vom Kopf her geht es mir sehr gut“, erzählt der 21 Jahre alte Bremer am Freitagvormittag. „Im ersten Moment nach der Verletzung war ich schon sehr geknickt, weil ich...

07.09.2018

+++ Ab ins kalte Wasser: Das Auswärtsspiel gegen die Eintracht aus Frankfurt war wohl für alle Werder-Fans ein Wechselbad der Gefühle mit einem Happy End. Werders Nummer 40 wird diesen Tag aber wohl niemals vergessen. Als Jiri Pavlenka in der 49. Minute nach einem heftigen Zusammenprall mit Frankfurts Mijat Gacinovic verletzungsbedingt vom Platz musste, schlug die Stunde von Luca Plogmann. Mit...

03.09.2018

+++ Länger als bisher angenommen: Ole Käuper zog sich in der ersten DFB-Pokalrunde beim 6:1-Sieg gegen Wormatia Worms eine Teilruptur des Außenbandes im rechten Sprunggelenk sowie eine Kapselverletzung zu. So die Diagnose, an der sich weiterhin nichts verändert hat. Allerdings dauert der Heilungsprozess länger an, als bisher angenommen. „Ole wird voraussichtlich erst im Oktober wieder in das...

31.08.2018

+++ Go Davy, Go: Dauerläufer, Aktivposten, Kreativspieler - das, was Davy Klaassen am Samstag beim Heimspielauftakt gegen Hannover 96 erneut ablieferte, war beeindruckend. Der niederländische Nationalspieler war es auch, der mehrfach mit tollen Pässen die Offensivaktionen der Grün-Weißen initierte. Allein sein Hackentrick in der ersten Hälfte, der seine eigene Kopfballchance einleitete, zeigte...

27.08.2018

+++ Kopf aus, Intuition an: Wenn es nach Cheftrainer Florian Kohfeldt geht, hat sich bei Johannes Eggestein einiges getan. Vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Hannover 96 warf der Werder-Coach einen Blick auf den Stürmer, der im Pokal seinen ersten Pflichtspieltreffer für den SVW erzielte: „Jojo hat die Freude am Spiel wieder gefunden“. Das diese Freude durchaus zum Erfolg führen kann, bewies der...

24.08.2018