Eine ausgezeichnete Wand

Folgt König Ibrahimovic Rekord-Mann Pizarro?

Die fantastische ‪#‎greenwhitewonderwall‬ ist die 11 FREUNDE-Fanaktion des Jahres (Foto: WERDER.DE).
Kurzpässe
Freitag, 24.06.2016 // 14:52 Uhr

+++ Werder-Fans und Pizarro ausgezeichnet: Die Werder-Fans gehören zu den loyalsten überhaupt, das ist in Bremen unbestritten. Doch auch über die Tore der Hansestadt hinaus machten die Werder-Fans in der vergangenen Saison kräftig auf sich aufmerksam. Mit der Aktion #greenwhitewonderwall hatten die Werder-Anhänger einen nicht zu unterschätzenden Anteil am so wichtigen Klassenerhalt. Das Magazin "11Freunde" kürte diese Initiative zur "Fanaktion des Jahres". "Greenwhitewonderwall ist schon jetzt historisch, als Inbegriff einer durch und durch positiven Fan-Bewegung", lautete das Urteil der Fußball-Zeitschrift. Den Beweis dafür, dass die Auszeichnung absolut verdient ist, könnt ihr euch nochmal im Fan-Tribute von WERDER.TV ansehen. Und auch in einer weiteren Kategorie räumte ein Werderaner ab: Die Jury ernannte Claudio Pizarro zum "Typ des Jahres". Der Peruaner bezahle seit Jahren Liebe mit Leistung, so die Begründung. +++

+++ Noch fünf Tage! Langsam aber sicher schlägt die Freude über den Klassenerhalt in Vorfreude auf die kommende Bundesliga-Saison um. Der wichtigste Termin bis zum 1. Spieltag: der kommende Mittwoch, 29.06.2016. Dann wird nämlich ab 11 Uhr der neue Bundesliga-Spielplan vorgestellt. Ein Nordderby zum Auftakt? Ein Heimspiel zum Saison-Abschluss wie in der Spielzeit 15/16? Die Präsentation des Spielplans wird in Echtzeit über spielplan.bundesliga.de und Facebook präsentiert. Auf der offiziellen Facebook-Seite des SV Werder könnt ihr in der Bundesliga-App mitverfolgen, wie sich der Spielplan für die Bundesliga-Saison 2016/17 Stück für Stück aufbauen wird. Bis dahin werdet ihr dort mit interessanten Infos und Gewinnspielen rund um die Bundesliga versorgt. +++

Ich würde ihn nehmen, sobald Claudio Pizarro seine Karriere beendet.
Marco Bode

+++ Zlatan Ibrahimovic zu Werder? Werders Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode war am Dienstag Teil der EM-Experten-Runde des TV-Senders Sat.1. Nach der Partie Schweden gegen Belgien diskutierte Bode mit anderen Fußball-Persönlichkeiten über den letzten Auftritt von Zlatan Ibrahimovic im Trikot der Nationalmannschaft. Dabei wurde auch über den neuen Arbeitgeber des schwedischen Superstars spekuliert. Mit einem großen Schmunzeln brachte Bode auch den SV Werder ins Spiel. Allerdings müsse sich Ibrahimovic in diesem Fall noch ein klein wenig gedulden, ehe er an der Weser anheuern könne. "Ich würde ihn nehmen, sobald Claudio Pizarro seine Karriere beendet", so Bode augenzwinkernd. An Werders Peruaner ist eben kein Vorbeikommen, auch nicht für eine Legende des europäischen Fußballs. +++

+++ Pokalsieg jährt sich: Dreimal hintereinander stand Werder von 1989 bis 1991 im Finale des DFB-Pokals, im dritten Anlauf sicherte sich der SVW den erhofften Titel. Vor 25 Jahren, am 21.06.1991, bezwang Werder den 1. FC Köln. Dieter Eilts brachte die Grün-Weißen zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung, doch Köln glich etwa eine Viertelstunde später aus. Nach 120 Minuten hatte die Partie keinen Sieger hervorgebracht, sodass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Sowohl Köln (Andrzej Rudy) als auch Werder (Klaus Allofs) verschossen ihre ersten Elfmeter. Wynton Rufer, Rune Bratseth, Uwe Harttgen und Ulrich Borowka verwandelten anschließend, Oliver Reck parierte gegen Pierre Litbarski und Werder gewann den Pokal, was sich im nächsten Jahr als Basis für den Erfolg im Europapokal der Pokalsieger herausstellen sollte. Noch heute sind mit Eilts, Votava, Bode und Wolter insgesamt vier Pokalsieger von damals in verschiedenen Funktionen im Verein. +++

Seit Dienstag schwitzen Werders Spieler aus der U 23 für die neue Saison (Foto: nordphoto).

+++ Nouri im "Sportblitz“: Seit Dienstag laufen bei Werders U 23 die Vorbereitungen für die neue Saison. Cheftrainer Alexander Nouri war am Donnerstag zu Gast im "Sportblitz“ von Radio Bremen TV. "Wir gehen mit einer großen Vorfreude in die neue Saison und sind alle äußerst motiviert“, sagte Nouri. Der abermals verjüngte Altersdurchschnitt seiner Mannschaft, auch bedingt durch Abgänge von Oliver Hüsing, Levent Aycicek oder Marnon Busch bereitet dem 36-Jährigen keine Sorgen. Im Gegenteil: "Es macht Spaß mit so vielen jungen, hochmotivierten Jungs auf ein Ziel hinzuarbeiten.“ Wer Nouris Auftritt verpasst hat, kann ihn sich hier noch einmal ansehen. +++

+++ Hoch hinaus auf "Platz 11": Die Umbauarbeiten rund um das Bremer Weser-Stadion sind in vollem Gange. Ob der Hochwasserschutz, neue Trainingsplätze oder die Rasenheizung für das Stadion "Platz 11", die Sommerpause wird für diverse Modernisierungen genutzt. Zusätzlich zum Hybrid-Rasen erhält "Platz 11" auch neue Leuchtmittel in den vier Flutlichtmasten. WERDER.DE begleitete die Elektriker in schwindelerregende Höhen und nutzte die Bauarbeiten für schöne Motive des Werder-Geländes. Klickt euch durch die Galerie! +++

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Von Zeitzonen und Testspielgegnern: Das Wintertrainingslager absolviert Werder in Kooperation mit der DFL im fernen Südafrika. Vom 03. bis 12.01.2019 wird sich die Mannschaft um Cheftrainer Kohfeldt in Johannesburg auf die Rückrunde vorbereiten. Dass die lange Reise kein Problem für die Mannschaft darstellen wird, verdeutlichte Florian Kohfeldt am Donnerstag in der Pressekonferenz. „Aufgrund...

19.10.2018

+++ Ex-Werderaner zufrieden mit der Entwicklung: Bei Per Mertesackers Abschiedsspiel drehte sich  vieles um den Ex-Nationalspieler, doch die ehemaligen Werder-Spieler äußerten sich auch zum aktuellen sportlichen Werdegang der Grün-Weißen. Patrick Owomoyela, der von 2005 bis 2008 das Werder-Trikot trug, zeigte sich sehr zufrieden mit der Arbeit von Cheftrainer Florian Kohfeldt und lobte die „bunte...

15.10.2018

+++ Kaum im Spiel, schon erfolgreich: 143 Sekunden lagen am Freitagabend zwischen der Einwechselung von Johannes Eggestein und dem Einschlag zum 2:0-Endstand. Sein allererstes Bundesligator erzielte der Nachwuchsstürmer mit seinem ersten Ballkontakt an diesem Abend. „Es war ein geiles Gefühl“, freute sich der 20-Jährige hinterher. Von den Teamkollegen erhielt der fleißige Eggestein jede Menge Lob....

08.10.2018

+++ Kopf hoch, Milos! Das Bundesligawochenende kurz nach seinem 23. Geburtstag lief für Werder Innenverteidiger Milos Veljkovic alles andere als optimal. Nach wiederholtem Foulspiel musste er bereits in der 36. Minute mit der gelb-roten Karte den Platz verlassen und die unglückliche 2:1 -iederlage seiner Kollegen von der Tribüne aus miterleben. Für den Abwehrspieler war es der erste Platzverweis...

01.10.2018

+++ Variabilität im Angriff: Theodor Gebre Selassie, Yuya Osako, Milot Rashica, Maximilian Eggestein, Max Kruse, Davy Klaassen, Martin Harnik und Milos Veljkovic – acht Werderaner, acht Torschützen. „Wir haben eine große Variabilität im Angriff“, freut sich Florian Kohfeldt. „Wir sind nicht auf ein Mittel in der Offensive festgelegt: Wir treffen nach Kontern, nach Standards oder aus dem...

28.09.2018

+++ Klaassen löst Eggestein ab: Wenn ein 25-Jähriger das Erbe eines 21-Jährigen antritt, dann klingt das zunächst gewöhnungsbedürftig. Bei Werder ist genau das zur neuen Saison eingetreten. Davy „Pferdelunge“ Klaassen hat Maximilian „Kilometerfresser“ Eggestein als laufstärksten Spieler der Bundesliga abgelöst. Auch am 5. Spieltag legte der niederländische Neuzugang wieder die weiteste Strecke...

26.09.2018

+++ Historischer Pizarro: Es läuft die 14. Spielminute zwischen dem FC Augsburg und dem SV Werder. Für Claudio Pizarro ein Meilenstein: Seine interne Bundesliga-Uhr schlägt um – von 29.999 auf 30.000. Unglaubliche 30.000 Minuten stand der Werderaner zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Platz im deutschen Oberhaus. Doch damit nicht genug: Dank des 3:2-Auswärtserfolges (zum Spielbericht) der...

24.09.2018

+++ Steil bergauf: Tor im DFB-Pokal in Worms. Assist in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt. Tor gegen den 1. FC Nürnberg. Maximilian Eggestein überzeugt derzeit beim SV Werder mit Top-Leistungen und das nicht erst seit dieser Spielzeit. Schon in der vergangenen Saison zählte die Nummer 35 der Grün-Weißen zu den absoluten Stammspielern. „Wir haben Maxi gegenüber eine sehr hohe Wertschätzung“,...

21.09.2018