"Werder hat mich reifen lassen"

Kurzpässe am Freitag

Mesut Özil spielt derzeit beim FC Arsenal in der englischen Premier League (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 18.03.2016 // 12:32 Uhr

+++ Özil erinnert sich an Werder-Zeit: Nationalspieler und Weltmeister Mesut Özil erinnert sich gerne an seine Zeit beim SV Werder zurück. Der Mittelfeldspieler des FC Arsenal erklärte im Interview für das Arsenal Magazin, dass seine Zeit an der Weser eine ganz bedeutende für ihn war. „Ich habe zwar für Schalke mein Profi-Debüt gefeiert, aber ich denke, dass der Wechsel nach Bremen der Punkt war, an dem meine Profi-Laufbahn so richtig begann. In Bremen konnte ich mich zu dem entwickeln, was ich heute bin. Werder hat mich reifen lassen. Ich bin von zu Hause weg in eine neue Stadt gezogen, in der ich niemanden kannte. Das war ein großer Schritt abseits des Rasens für mich und ein erster richtiger Sprung in die Welt eines Profi-Fußballers“, so der heute 27-Jährige. Özil wechselte 2008 im Alter von 20 Jahren vom FC Schalke zu den Grün-Weißen und spielte zweieinhalb Jahre für den SV Werder. Das ganze Interview sowie weitere interessante Geschichten über den FC Arsenal gibt’s in der aktuellen Ausgabe des Vereins-Magazins. +++

+++ Wiedwald besucht Strate: Werder-Keeper Felix Wiedwald machte sich nach der Trainingseinheit am Mittwochvormittag auf den Weg in die ÖVB-Arena. Dort traf Werders Schlussmann auf WERDER BEWEGT-Botschafter und Revolverheld-Sänger Johannes Strate und überreichte ihm ein Werder-Trikot. Johannes Strate und seine Band sind aktuell auf Tour und traten am Mittwochabend in Bremen auf. +++

+++ Mainz-Trainer beeindruckt: Martin Schmidt, Trainer des 1. FSV Mainz 05 zeigte sich im Vorfeld der Partie gegen den SV Werder beeindruckt von der Stimmung im Weser-Stadion. „Wenn man nach Bremen fährt, in dieses Stadion, mit diesen Fans – da kämpft man gegen eine ganze Stadt“, so der Schweizer. Hoffentlich lässt sich seine Mannschaft am Samstag ebenfalls von der Kulisse im Weser-Stadion beeindrucken. +++

+++ Girogo-Service ausgeweitet: Zum Spiel gegen FSV Mainz 05 kann erstmals an allen Kiosken der Ebene 2 in der Nordgeraden und der Ostkurve des Weser-Stadions mit girogo bezahlt werden. Mit der Funktion haben alle Besucher neben der WERDER CARD eine weitere Möglichkeit, bequem bargeldlos Speisen und Getränke im Weser-Stadion zu erwerben. Weitere Informationen zum Thema girogo gibt es hier. +++

+++ Tageskassen geöffnet: Kurzentschlossene aufgepasst! Für das Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am Samstag, 19.03.2016 gibt es noch einige Resttickets im Sitzplatzbereich. Die Tickets ab 40 Euro können am Spieltag an den Tageskassen rund um das Weser-Stadion erworben werden. +++

Lässt sich von einem Zehenbruch nicht abhalten gegen den Ball zu treten: Milos Veljkovic (Foto: nordphoto).

+++ Torschuss in Badelatschen: Milos Veljkovic lässt sich auch von seinem Zehenbruch nicht aufhalten. Der Serbe schaute nur einen Tag nach seiner Verletzung auf dem Trainingsplatz vorbei. Da Veljkovic auf Grund des Zehenbruchs derzeit keine normalen Schuhe tragen kann, stand er kurzerhand mit Badelatschen auf dem Grün. Beim Besuch benötigte der Nachwuchsnationalspieler zwar noch Gehhilfen, ließ sich aber nicht davon abhalten mit dem gesunden Fuß gegen den Ball zu treten. Vorbildich, Milos! +++

+++ „Werder HEIMSPIEL“ – die Lektüre zum Spiel: Zur Bundesliga-Partie der Grün-Weißen gegen den 1. FSV Mainz 05 am Samstag im Weser-Stadion erscheint wie gewohnt die aktuelle Ausgabe des „Werder HEIMSPIEL“. Im Stadionmagazin, produziert von Werders Medienpartner Weser-Kurier, gibt es dieses Mal ein großes Poster der Mannschaft beim Jubel nach dem Erfolg gegen Hannover, dazu Fan-Fotos, Rückblicke auf die zurückliegenden Partien, Aktuelles rund um den SV Werder sowie umfassende Infos und Statistiken zum Spiel gegen Mainz und zum Gegner. Erhältlich ist das „Werder HEIMSPIEL“ in der WERDER Fan-Welt, im Zeitschriftenhandel in Bremen und umzu sowie am Spieltag im und rund um das Weser-Stadion. Infos zum Abo gibt es unter www.werder-heimspiel.de +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019

+++ Crunch Time: Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende und auch die Bundesliga nimmt mit den ersten Frühlingsstrahlen richtig Fahrt auf. „Jetzt beginnt die Phase, in der im Fußball die Entscheidungen fallen. Das ist die schönste Zeit des Jahres“, meint Florian Kohfeldt am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt. Und dieses Gefühl verspürt offensichtlich nicht...

15.02.2019

+++ Frühstarter: Der SVW konnte gegen den FC Augsburg das erste Mal seit neun Jahren wieder zu so einem frühen Zeitpunkt (28. Spielminute) in der ersten Halbzeit mit einem drei Tore Unterschied führen (zum Spielbericht). Zuletzt war das beim 5:1-Auswärtssieg in Hannover der Fall. Die Torschützen, die Werder damals den Halbzeitstand von 3:0 bescherten, waren Aaron Hunt, Peter Niemeyer und Aparecido...

11.02.2019

+++ Burgsmüller auf den Fersen: Es war der Treffer zum 2:2-Zwischenstand in der Verlängerung, mit dem Claudio Pizarro den SVW in der 108. Spielminute zurück in die Partie brachte. Nach der Vorlage von Kevin Möhwald nahm der Peruaner den Ball in allerbester Torjägermanier mit und schloss mit dem Selbstverständnis eines gestandenen Stürmers aus nahezu unmöglichem Winkel ab. Das Tor im Achtelfinale...

06.02.2019

+++ Neuer Standard für die Standards? Gegen Eintracht Frankfurt durfte Ludwig Augustinsson erstmals für den SV Werder dauerhaft die Eckbälle treten. Eine Entwicklung, die sich bereits im Trainingslager abgezeichnet hatte. „Wir haben zahlreiche gute Linksfüßler im Team wie Max oder Nuri, aber ich habe es wirklich genossen. In Kopenhagen war das auch meine Aufgabe“, erklärte Augustinsson. Dass der...

01.02.2019

+++ Kruse auf dem Eis: Werders Kapitän war am Sonntag beim Heimspiel der Fischtown Pinguins Bremerhaven gegen die Eisbären Berlin zu Gast und durfte das Spiel mit dem sogenannten „Bully“ eröffnen. Kruse, der häufiger die Spiele des REV besucht, sah ein wahres Eishockey-Spektakel, leider mit dem schlechteren Ende für Bremerhaven. Die Gäste aus Berlin konnten nach einigen Führungswechseln mit 5:4 in...

28.01.2019

+++ Rückrunden-Spezialisten: Mit 22 Punkten im Gepäck startete der SV Werder dieses Jahr in die Rückrunde. Dass in Hannover die nächsten drei Zähler dazu kamen, ist kein Wunder. Denn in den vergangenen drei Bundesliga-Spielzeiten sorgten die Grün-Weißen vor allem in der Rückrunde für Furore. Vergleicht man Hin- und Rückserie der drei zurückliegenden Saisons, zeigt sich, dass der SVW vor allem in...

25.01.2019

+++ Talkshowgast: Am Sonntagabend war Werder-Coach Florian Kohfeldt bei „Sky90“ zu Gast. In der illustren Gesprächsrunde, die von Patrick Wasserzieher moderiert wurde, sprach der Cheftrainer der Grün-Weißen unter anderem über die Zielsetzung der aktuellen Bundesliga-Saison. „Wir wollen in der Liga für eine gewisse Art von Fußball stehen und eine konkrete Spielidee präsentieren. Außerdem wollen wir...

21.01.2019