Fritz und Bargfrede melden sich zurück

Kapitän Clemens Fritz konnte beim Abschlusstraining wieder voll mitwirken (Foto:nph).
Profis
Freitag, 18.12.2015 // 15:26 Uhr

Das Abschlusstraining ist vorbei, der Kader für das letzte Spiel des Jahres steht fest. Cheftrainer Viktor Skripnik sah nach dem Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale und der abschließenden Einheit keine Gründe seinen Kader zu verändern und reist mit denselben Akteuren zum Auswärtsspiel nach Frankurt. Demnach sind am Samstag, 19.12.2015, 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) auch Clemens Fritz und Philipp Bargfrede dabei.

Clemens Fritz musste im DFB-Pokal-Spiel in Mönchengladbach nach einen Schlag auf den Oberschenkel ausgewechselt werden und setzte bei der Einheit am Donnerstag aus. Beim Abschlusstraining am Freitagnachmittag kehrte der Erfurter wieder zurück. Die Motivation war dem Werder-Kapitän anzumerken. Bereits vor der abschließenden Einheit absolvierte der 35-Jährige eine individuelle Laufeinheit. Und als ob nie etwas gewesen wäre, hängte der ehemalige deutsche Nationalspieler die Einheit mit der Mannschaft hinten dran.

Bei der abschließenden Einheit war auch Philipp Bargfrede mit dabei. Werders Mittelfeldmotor, der am Donnerstag noch eine individuelle Einheit in den Katakomben des Weser-Stadions absolvierte, gab anschließend grünes Licht für die letzten 90 Minuten des Jahres.

Diese Grün-Weißen stehen im Kader für das Jahresfinale in Frankfurt:

Wiedwald, Zetterer - Santiago García, Gálvez, Lukimya, Vestergaard, Fritz, Öztunali, Pizarro, Kroos, Ulisses García, Ujah, Bartels, Gebre Selassie, Grillitsch, Lorenzen, Sternberg, Bargfrede

Von Steffen Wunderlich