Schultereckgelenksprengung bei Junuzovic

Zlatko Junuzovic wird dem SV Werder bis zur Winterpause nicht zur Verfügung stehen (Foto: nph).
Profis
Montag, 07.12.2015 // 12:58 Uhr

Die Hinrunde ist für Zlatko Junuzovic vorzeitig beendet. Eingehende Untersuchungen am Montagmorgen ergaben, dass sich der Österreicher bei der Auswärtspartie in Stuttgart eine Sprengung des rechten Schultereckgelenks zugezogen hat. Ob eine Operation notwendig wird, entscheidet sich nach weiteren Untersuchungen.

Der 28-Jährige wird den Grün-Weißen damit in den Bundesliga-Spielen gegen Köln und bei Eintracht Frankfurt sowie im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Borussia Mönchengladbach definitiv nicht zur Verfügung stehen. „Der Ausfall ist sehr bitter für uns. Wir hoffen, dass er schnellstmöglich wieder fit wird und gestärkt zurückkehrt", so Cheftrainer Viktor Skripnik. „Es ist sehr schmerzhaft und nach den schwierigen letzten Wochen nicht einfach für mich, dass ich der Mannschaft in den wichtigen Partien vor der Winterpause nicht helfen kann. Aber in unserer aktuellen Situation ist es nicht wichtig, wer spielt, sondern, dass alle zusammenhalten und wir als Team Punkte holen", sagt Junuzovic gegenüber WERDER.DE.  

Der österreichische Nationalspieler hatte sich kurz nach der Halbzeitpause nach einem Foul von Stuttgarts Baumgartl an der rechten Schulter verletzt und musste wenig später ausgewechselt werden.