Grillitsch: "Das Selbstvertrauen mitnehmen"

Florian Grillitsch traf als erster Nationalspieler wieder in Bremen ein, nahm am Montag bereits wieder am Training teil (Foto: nph).
Profis
Montag, 12.10.2015 // 17:38 Uhr

Seit mehr als einer Woche befinden sich zehn Grün-Weiße mit ihren Nationalmannschaften auf Länderspielreise. Doch so langsam neigt sich die Länderspielpause dem Ende entgegen. Mit Florian Grillitsch kehrte am Montag, 12.10.2015 der erste Nationalspieler wieder zurück ins Werder-Training.

Grillitsch spielte am Freitag, 09.10.2015 mit der österreichischen U21 in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan. Beim 7:0-Sieg stand der 20-Jährige in der Startelf und erzielte das wichtige Tor zur 1:0-Führung. „Zu gewinnen tut immer gut und gibt viel Selbstvertrauen. Das möchte ich mit in die Trainingswoche bei Werder nehmen", erzählt Grillitsch, der am Montagnachmittag wieder mit den Profis trainierte.

Ob er nach seinen guten Leistung im Spiel gegen Hannover 96 und bei der Nationalmannschaft auch am Samstag, 17.10.2015 gegen den FC Bayern zum Einsatz kommt, möchte der Österreicher nicht voraussehen. „Ich versuche mich im Training anzubieten, aber am Ende entscheidet der Trainer. Wenn ich am Wochenende dann mit der U23 in Halle spiele, ist das auch kein Problem für mich. Das ist der normale Weg eines Nachwuchsspielers".

Selbstverständlich würde sich Grillitsch aber freuen, gegen den deutschen Rekordmeister im Aufgebot zu stehen: „Es ist etwas Besonderes. Jeder Spieler möchte sich mit den Besten messen und die Bayern sind der beste Verein in Europa. Sollte ich zum Einsatz kommen, möchte ich Erfahrungen sammeln und alles geben", so der 20-Jährige.