"Vom Trainerteam überzeugt"

Thomas Eichin in der Mixed Zone

Sieht das Trainerteam gut gerüstet für die kommenden schweren Aufgaben: Thomas Eichin (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 11.04.2016 // 14:15 Uhr

Der SV Werder geht gemeinsam mit Chefcoach Viktor Skripnik und seinem Trainerteam in die kommenden Aufgaben. Das hat Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin, noch einmal deutlich unterstrichen. „Es ist unsere Aufgabe als Geschäftsführung, die Situation mit der nötigen Ruhe und gebotenen Sorgfalt zu analysieren und zu bewerten. In den Gesprächen der letzten Tage mit Trainerteam, Mannschaft und Aufsichtsrat haben wir uns zu hundert Prozent darin bestätigt gesehen, den Weg konsequent weiter zu gehen“, erklärte Eichin am Montagmittag.

„Dieses Trainergespann mit Viktor Skripnik an der Spitze ist die ideale Konstellation für den SV Werder. Wir wollten genau dieses Team haben und stehen auch jetzt dazu. Mit Torsten Frings haben wir eine Werder-Legende an Bord, die den Spielern aufgrund der Erfahrung sehr viel mitgeben kann. Florian Kohfeldt ist Bester seines Jahrgangs und ein absolutes Trainertalent, das aus den eigenen Reihen kommt und wie Christian Vander seit vielen Jahren fest im Verein verankert ist“, ergänzte Eichin.

Thomas Eichin und Viktor Skripnik beim Training am Sonntagvormittag (Foto: nordphoto).

Nach der Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten FC Augsburg haben sich die Fußballlehrer kämpferisch gezeigt. „Es war wichtig zu sehen, dass es keinen Riss zwischen der Mannschaft und dem Trainerteam gibt“, betonte der Geschäftsführer Sport. „Wir sind überzeugt, dass das Trainerteam in dieser schwierigen Phase stark genug ist, um das gemeinsame Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so Eichin. Der Geschäftsführer Sport widersprach den Gerüchten, wonach ein Wechsel auf der Trainerposition im Sommer geplant sei: „Das gesamte Trainerteam hat auch in der kommenden Saison Verträge bei Werder Bremen und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sie nicht noch lange bei uns sind.“

Am Dienstag beginnt mit zwei Trainingseinheiten die sportliche Vorbereitung auf das wichtige Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. „Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die Partie am Samstag. Wir werden die Medienarbeit und einige Marketing-Aktionen in dieser Woche aussetzen. Wir schauen nicht nach rechts und nach links, sondern bereiten uns fokussiert auf die Partie vor“, erklärte Eichin.