Zander macht Fortschritte, Busch trainiert individuell

Voll fokussiert: Luca Zander arbeitet hinter den Kulissen an seinem Comeback (Foto: nph).
Profis
Dienstag, 30.09.2014 // 17:45 Uhr

Der Dienstag hatte es für die Werder-Profis in sich! Denn neben zwei intensiven Einheiten stand für eine Handvoll Spieler ein weiterer Termin an: Ein Fotoshooting für Roy Robson, den Fashion-Partner

Der Dienstag hatte es für die Werder-Profis in sich! Neben zwei intensiven Einheiten stand für eine Handvoll Spieler ein weiterer Termin an: Ein Fotoshooting für Roy Robson, den Fashion-Partner der Grün-Weißen. Eines der Fotomodels war Luca Zander. Während der Youngster diese „Einheit" im Kreise der Kollegen Felix Kroos, Assani Lukimya, Fin Bartels und Davie Selke verbrachte, muss er sich aufgrund von Knieproblemen sportlich weiter in Geduld üben.

„Ich mache deutliche Fortschritte, bin in sehr guter medizinischer Behandlung und arbeite hinter den Kulissen - meistens im Kraftraum - sehr intensiv an meiner Rückkehr auf den Trainingsplatz", verriet der 19-Jährige Außenverteidiger am Rande dieses Termins zu WERDER.DE und ergänzte: „Wann ich wieder auf dem Platz trainieren kann, weiß ich nicht genau, aber zeitlich setze ich mich auch nicht unter Druck. Da habe ich die nötige Geduld", so Zander weiter.

Geduld gefragt war auch bei Theodor Gebre Selassie, doch der Tscheche dreht bereits seit Sonntag wieder seine Runden auf dem Platz und macht auch zu Wochenbeginn weitere Fortschritte. So absolvierte der 27-Jährige am Dienstag schon Teile des Trainings mit den Kollegen. Marnon Busch drehte zum Start der Trainingswoche hingegen individuell mit Athletiktrainer Reinhard Schnittker seine Laufrunden um den Platz. Der 19-Jährige, der am vergangenen Samstag in Wolfsburg seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielte, laboriert an muskulären Problemen.