Zanders Ziel: Zurückkämpfen und angreifen

Endlich wieder mit ganzer Kraft auf dem Platz: Rechtsverteidiger-Talent Luca Zander (Foto: nph).
Profis
Mittwoch, 29.04.2015 // 17:37 Uhr

Was macht eigentlich Luca Zander? Auf diese Frage kann Werders Rechtsverteidiger-Talent ab sofort wieder die Antwort geben: mit der Mannschaft trainieren! ...

Was macht eigentlich Luca Zander? Auf diese Frage kann Werders Rechtsverteidiger-Talent ab sofort wieder die Antwort geben: mit der Mannschaft trainieren! Am Mittwoch konnte Zander nach monatelanger Pause endlich wieder die erste komplette Einheit mit den Teamkollegen absolvieren. Die Freude über das Comeback war dem 19-Jährigen danach sichtlich anzumerken.

„Ich habe ein gutes Gefühl. Es sagt mir, dass jetzt alles wieder komplett in Ordnung ist", so Zander, der im bisherigen Saisonverlauf aufgrund von Verletzungen nicht zum Zuge kam. Im November vergangenen Jahres stand er beim 4:0 über Paderborn zum ersten Mal im Bundesliga-Kader, doch mit dem Ende der Hinrunde kamen die Knieprobleme zurück.

Gesund werden - fit bleiben - angreifen

Zwar reiste Zander Anfang 2015 mit ins Winter-Trainingslager im türkischen Belek, konnte aber nur ein stark reduziertes Programm abspulen. Ende Januar, nach einer längeren Phase individueller Einheiten auf dem Platz, musste der gebürtige Weyher sein Trainingsprogramm noch etwas herabsetzen. „Es war schon hart, alleine im Kraftraum schuften zu müssen und die anderen immer auf den Trainingsplatz gehen zu sehen", blickt er zurück.

Die lange Verletzungspause hat den jungen und talentierten Defensivmann Zeit gekostet, aber aus dieser Phase geht Zander gestärkt hervor. „Ich habe jetzt vor allem ein Ziel: gesund bleiben und fit werden. Dann werde ich natürlich versuchen anzugreifen." Und vielleicht kann Zander, aus dem Hintergrund zurück in den Vordergrund, dann sogar sagen: 'Was ich mache? Ich spiele.'

Von Yannik Cischinsky