Kosovo als Chance für die zweite Reihe

Clemens Fritz trifft beim Testspiel gegen den Kosovo erneut auf den Cottbuser Fanol Perdedaj (Foto: nph).
Testspiel
Donnerstag, 26.03.2015 // 09:00 Uhr

Während neun Werder-Profis mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs sind, empfangen die daheimgebliebenen Akteure am Freitag, 27.03.2015, um 18:30 Uhr (live im Tipico-Ticker) im Eintracht-Stadion ...

Während neun Werder-Profis mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs sind, treffen die daheimgebliebenen Akteure am Freitag, 27.03.2015, um 18:30 Uhr (live im Tipico-Ticker) im Eintracht-Stadion in Nordhorn auf die Nationalmannschaft Kosovos. Für viele junge Spieler eine gute Gelegenheit, um sich in den Fokus von Viktor Skripnik zu spielen.

Blickt man auf die bisherige Geschichte des kosovarischen Fußballverbandes zurück, muss man nicht weit in die Vergangenheit schauen, um auf das erste offizielle Länderspiel zu stoßen. Am 05.03.2014 feierte das Team von Trainer Albert Bunjaku in einem Test gegen die Nationalmannschaft Haitis ihre Premiere. Die Partie im heimischen Pristina-Stadion endete vor 17.000 Zuschauern mit 0:0. Bis dahin war es ein weiter Weg: Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurde die Mannschaft im Jahr 1993 gegründet. Erst am 21.05.2012 beschloss das FIFA-Exekutivkomitee, das Austragen von Spielen gegen andere Nationalmannschaften zu gestatten. Zuvor wurden nur inoffizielle Partien bestritten. Der Kosovo ist allerdings immer noch kein offizielles UEFA- oder FIFA-Mitglied. Aus den Verhandlungen mit Joseph Blatter und Michel Platini gingen bislang keine Ergebnisse hervor.

Bekannte Gesichter aus der Bundesliga

Das Testspiel ist für Luca Caldirola und Lukas Fröde eine gute Gelegenheit, um sich zu präsentieren (Foto: nph).

Im Kader der Kosovaren befinden sich einige bekannte Gesichter aus der Bundeliga. Unter anderem spielen Enis Alushi (FC St. Pauli), Fanol Perdedaj (Energie Cottbus) und Donis Avdijaj (von Schalke 04 an Sturm Graz ausgeliehen) für die Mannschaft der Republik in Südosteuropa. Zudem befindet sich Albert Bunjaku, ehemals Stürmer beim 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Nürnberg, im Team seines gleichnamigen Trainers.

Im Test gegen Kosovo werden vor allem Perspektivspieler aus der U23 die Gelegenheit bekommen, auf sich aufmerksam zu machen. Während der Länderspiel-Pause fehlen mit Zlatko Junuzovic, Sebsastian Prödl, Jannik Vestergaard, Theodor Gebre Selassie, Izet Hajrovic, Davie Selke, Levin Öztunali, Koen Casteels und Michael Zetterer mehrere Nationalspieler im Aufgebot von Werder. In Hinblick auf die nächste Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05 (04.04.2015, 15:30 Uhr) ist das Testspiel gegen die Fußballauswahl Kosovos eine große Chance, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Für Özkan Yildirim ergibt sich nach über einem Jahr Verletzungspause wieder die Möglichkeit, Spielpraxis bei den Werder-Profis zu sammeln. Der 21-Jährige feierte in dieser Woche sein Comeback im Mannschaftstraining. Auch für Alejandro Gálvez, Melvyn Lorenzen und Julian von Haacke ging es erstmals nach ihren jeweiligen Zwangspausen wieder mit der Mannschaft auf den Trainingsplatz. Der Kosovo-Test kommt für das Trio allerdings noch zu früh, weshalb Individualtraining in Bremen auf dem Plan steht. Gleiches gilt für Santiago Garcia, der seine Patellasehnenprobleme in Ruhe auskurieren soll.

Mit diesem 18-köpfigen Kader geht es am Freitagnachmittag nach Nordhorn:

Wolf, Casteels - Caldirola, Lukimya, Makiadi, Fritz, Di Santo, Yildirim, Kroos, Aycicek, Bartels, Rehfeldt, Hilßner, Eggestein, Sternberg, Busch, Fröde, Bargfrede

Alle Highlights des Testspiels gibt es nach der Partie auf WERDER.TV.

Von Michael Runge