"Rückspiel" in Hannover

Izet Hajrovic will sich im letzten Testspiel vor dem Rückrunden-Start für einen Startplatz empfehlen (Foto: nph).
Profis
Freitag, 23.01.2015 // 09:42 Uhr

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde der Bundesliga steht für die Grün-Weißen am Samstag, 24.01.2015, um 15.30 Uhr (live und kostenlos auf WERDER.TV und im Tipico-Ticker) das letzte Testspiel auf dem ....

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde der Bundesliga steht für die Grün-Weißen am Samstag, 24.01.2015, um 15.30 Uhr (live und kostenlos auf WERDER.TV und im Tipico-Ticker) das letzte Testspiel auf dem Plan. Bei Hannover 96 will Cheftrainer Viktor Skripnik seine Mannschaft vor dem Auftakt gegen Hertha BSC einem letzten Test unter Wettkampfbedingungen unterziehen.

Für beide Mannschaften ist es der letzte Test vor dem Start in die Rückrunde in einer Woche. Die Vorbereitung der Hannoveraner kann bis dato einige Gemeinsamkeiten mit der des SVW aufweisen. Wie auch Werder weilten die Niedersachsen im Trainingslager in Belek und holten bisher drei Siege aus vier Testspielen. Nach einem torlosen Remis gegen den türkischen Erstligisten Basaksehir Istanbul gab es anschließend drei Siege gegen die Young Boys Bern, Viktoria Pilsen (je 1:0) und den FC Aarau (3:1). Am vergangenen Dienstag kehrten die 96er wieder in die Heimat zurück.

Selbstvertrauen und Spielpraxis sammeln

Schon im Sommer trafen Marnon Busch und Christian Pander in einem Testspiel aufeinander. (Foto: nph).

Viktor Skripnik will die Partie in Hannover nutzen, um seine Spieler vor dem Rückrundenstart am Sonntag, 01.02.1015 um 15.30 Uhr gegen Hertha BSC (Tickets gibt es hier) ein letztes Mal unter Wettkampfbedingungen zu testen. Bislang verlief die Vorbereitung größtenteils nach den Vorstellungen des Werder-Coaches. Die Rückkehr von Franco Di Santo und drei Siege aus vier Testspielen sorgen für eine gute Bilanz, auch wenn Skripnik betont, dass „Ergebnisse in der Vorbereitung nicht wichtig sind". Für das Selbstvertrauen und die Spielpraxis ist der letzte Test vor dem ersten Ligaspiel im neuen Jahr allemal eine gute Möglichkeit, sich wichtige Eindrücke zu verschaffen. Denn Skripnik weiß: „Jeder will sich empfehlen."

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs ist dabei noch gar nicht lange her. Erst vor sechs Wochen stieg im Bremer Weser-Stadion das „kleine Nordderby". Am 15. Spieltag der laufenden Bundesliga-Saison trennte sich der SVW in einem ereignisreichen Spiel mit einem 3:3-Unentschieden von den 96ern. Auch im Sommer trafen beide Nordklubs schon bei einem Testspiel aufeinander, damals unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Stadion „Platz 11" am Weser-Stadion. Am Samstag steigt erneut vor leeren Rängen das „Rückspiel" dieser Test-Partie. Doch WERDER.TV öffnet für alle Fans die Stadiontore. Denn nur das clubeigene Internet-Fernsehen des SV Werder überträgt die Partie aus der HDI-Arena live und kostenlos.

von Erik Scharf