Vorfreude auf eine torreiche Heimpremiere

Traf beim letzten Mal: Santiago Garcia im Duell mit Hoffenheims Tarik Elyounoussi (Foto: nph).
Profis
Freitag, 29.08.2014 // 10:14 Uhr

Tore, Spektakel und mehr - ein Blick auf die vergangenen Werder-Duelle mit 1899 Hoffenheim zeigt, dass beim Aufeinandertreffen der Grün-Weißen und den Kraichgauern immer etwas geboten wurde. Allein in der letzten Saison ...

Tore, Spektakel und mehr - ein Blick auf die vergangenen Duelle zwischen Werder und 1899 Hoffenheim zeigt, dass beim Aufeinandertreffen der Grün-Weißen und den Kraichgauern immer etwas los war. Allein in der letzten Saison fielen zwischen dem SVW und 1899 zwölf Treffer. Wie viele Tore im Schnitt insgesamt pro Spiel zwischen den beiden Teams gefallen sind, wie Robin Dutt das Team von Markus Gisdol einschätzt und auf was sich die Werder-Fans noch freuen können, steht im folgenden Statistiktext:

Wussten Sie schon, ...

... dass der SV Werder zu Hause gegen Hoffenheim ungeschlagen ist? Von den insgesamt sechs Partien im Weser-Stadion konnten die Grün-Weißen vier gewinnen. Insgesamt verlor der SVW sogar nur eins der 13 Pflichtspiele gegen die Kraichgauer. Im Jahr 2010 mussten sich Fritz, Prödl und Co. in Sinsheim mit 1:4 geschlagen geben.

... dass die Grün-Weißen in den letzten acht Heimspielen immer ein Tor erzielten? Nur beim 0:0-Rückrundenauftakt gegen Eintracht Braunschweig gelang dem SV Werder im Jahr 2014 kein eigener Treffer im Weser-Stadion. Zudem holten die Grün-Weißen in den letzten drei Heimpartien sieben Zähler von möglichen neun Zählern.

Freut sich auf ein spannendes Duell gegen Hoffenheim: Trainer Robin Dutt (Foto: nph).

... dass die Gäste aus Hoffenheim nur eins der letzten zehn Auswärtsspiele gewinnen konnten? Das Team von Trainer Markus Gisdol holte in den anderen Partien vier Unentschieden und musste fünf Niederlagen einstecken.

... dass Tore bei dieser Begegnung garantiert sind? Im Schnitt fallen zwischen dem SV Werder und 1899 Hoffenheim 3,83 Tore pro Spiel. Insgesamt gab es 46 Treffer in zwölf Bundesligaduellen. Zudem musste Hoffenheim in den letzten 22 Bundesligaauswärtsspielen immer mindestens ein Gegentor hinnehmen.

... dass Robin Dutt seit sechs Bundesligaduellen gegen Hoffenheim unbesiegt ist? Werders Cheftrainer holte dabei 14 von 18 möglichen Punkten.

... wie Cheftrainer Robin Dutt das Team aus Hoffenheim einschätzt? „Hoffenheim hat in der letzten Saison einen sehr guten Weg genommen, nachdem sie davor gegen den Abstieg spielten. Der Unterschied zu uns ist, dass sie mit Volland und Firmino ihre Leistungsträger halten konnten. Zudem konnten sie sich auf den Positionen, die aus ihrer Sicht nicht optimal besetzt waren, verstärken. Daher sind sie sehr stark zu bewerten. Sie spielen einen guten Fußball. Hoffenheim ist eine Mannschaft, die ich weiter oben in der Tabelle erwarte."

... dass Robert Hartmann Schiedsrichter der Partie ist? Mit dem 34-jährigen Betriebswirt haben die Grün-Weißen gute Erfahrungen gemacht. In der vergangenen Saison pfiff Hartmann sowohl den 1:0-Erfolg am 17. Spieltag gegen Bayer 04 Leverkusen als auch den 2:0-Sieg beim letzten Heimspiel gegen Hertha BSC. Assistiert wird er von Benjamin Cortus und Eduard Beitinger. Vierter Offizieller ist Thorsten Schriever.

... dass dieses Match auch im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team aus dem Bremer Weser-Stadion und wird stets auf Ballhöhe sein.

... dass WERDER.TV auch vor dieser Partie für nostalgische Momente sorgt? In der Kategorie ''History'' blickt WERDER.TV auf den 18. Spieltag der Saison 2010/2011 zurück. An einem kalten Samstagnachmittag im Januar 2011 gastierte 1899 Hoffenheim im Weser-Stadion. Nachdem Claudio Pizarro die Grün-Weißen in unnachahmlicher Stürmermanier vor der Pause in Front brachte, erzielte Boris Vukcevic drei Minuten vor dem Schlusspfiff den Ausgleich für die Gäste. Torsten Frings war es zu verdanken, der in der Nachspielzeit das 2:1 erzielte, dass am Ende die Grün-Weißen jubeln konnten.

... dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook, Instagram und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erster die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und die Geschehnisse im Stadion zu diskutieren. Bei Instagram wird es rund um die Partie exklusive Bilder für alle Werder-Anhänger geben.

... dass es am Samstag wieder den WERDER.TV- Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein original signiertes Shirt von einem Spieler der Partie sowie einen 6-Monats-Zugang für WERDER.TV exklusiv verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel.

... dass im Anschluss an das Spiel auf der offiziellen Werder Bremen Facebook-Seite der „Volkwagen Man of the Match" gewählt werden kann? Nach Abpfiff kann jeder Fan hier seinen Topspieler aus der Partie gegen 1899 Hoffenheim wählen.

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta