Auf dem Weg zum dreifachen Dreier

Garcia, Selke und Co. wollen auch im dritten Heimspiel in Serie wieder jubeln (Foto: nph).
Profis
Freitag, 12.12.2014 // 09:48 Uhr

Am Samstag, 13.12.2014, rollt der Bundesliga-Ball wieder im Weser-Stadion. Der SVW empfängt um 15.30 Uhr Hannover 96 zum 15. Spieltag im Oberhaus. Warum das „kleine Nordderby" ein gutes Pflaster ...

Am Samstag, 13.12.2014, rollt der Bundesliga-Ball wieder im Weser-Stadion. Der SVW empfängt um 15.30 Uhr Hannover 96 zum 15. Spieltag im Oberhaus. Warum das „kleine Nordderby" ein gutes Pflaster für die Grün-Weißen ist, welche Serien bei einem Sieg gegen die Niedersachsen ausgebaut werden könnten und auf welchen ehemaligen Mitspieler Werder-Coach Viktor Skripnik und sein Co-Trainer Torsten Frings treffen, erfahren Sie in der folgenden Statistik-Übersicht:

Wussten Sie schon, ...

... dass der SVW gegen Hannover die vergangenen drei Spiele alle gewann? In der zurückliegenden Spielzeit entschieden die Grün-Weißen beide Partien mit 3:2 und 2:1 für sich, in der Saison 2012/13 gab es in der Rückrunde einen 2:0-Heimsieg.

... dass zum ersten Mal seit zwei Jahren die Werder-Elf wieder drei Heimspiele am Stück gewinnen kann? In der Saison 2012/13 gab es zwischen dem 8. und 12. Spieltag drei Heimpartien, die allesamt gewonnen wurden. Erst gelang ein 4:0-Kantersieg über Mönchengladbach, dann jeweils ein 2:1 gegen Mainz und die Düsseldorfer Fortuna. Am kommenden Samstag bietet sich nach den Heimerfolgen gegen Stuttgart (2:0 am 11. Spieltag) und Paderborn (4:0 am 13. Spieltag) die Möglichkeit, einen weiteren „Dreierpack" zu schnüren.

... dass Hannover in Bremen nur ein einziger Sieg gelang? Im März 2003 entführten die 96er dank eines Doppelpacks von Fredi Bobic drei Punkte aus dem Weser-Stadion. Für Werder war es aber in 26 Heimspielen die einzige Niederlage vor heimischem Publikum gegen Hannover. In 18 Fällen blieb die Maximalpunktzahl am Osterdeich.

Zuletzt beim Ailton-Abschied im Weser-Stadion: Ex-Werderaner Christian Schulz kommt mit Hannover 96 zurück an alte Wirkungsstätte (Foto: nph).

... dass Zlatko Junuzovic der einzige Werder-Profi ist, der noch keine Minute in dieser Saison verpasste? Der Österreicher, der übrigens mit sechs Torvorlagen zweitbester Vorbereiter der Liga ist, absolvierte alle 1260 Saisonminuten und ist damit, nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Raphael Wolf am vergangenen Spieltag, der alleinige Dauerbrenner der Grün-Weißen. Zwar spielte auch Santiago Garcia bisher immer über die volle Distanz, musste aber wegen einer Gelbsperre gegen Paderborn aussetzen.

... dass Werder-Coach Viktor Skripnik und sein Co-Trainer Torsten Frings auf einen ehemaligen Mitspieler treffen? Der jetzige Hannoveraner Christian Schulz holte 2004 gemeinsam mit Skripnik das Double für den SVW, wechselte 2007 aber an die Leine. Nach 140 Einsätzen für den SVW tritt Schulz am kommenden Samstag bereits zum elften Mal gegen Werder an. Viktor Skripnik freut sich auf das Wiedersehen mit seinem früheren Team-Kollegen, will ihm aber „nach dem Spiel auf die Schulter klopfen und 'Kopf hoch, nächstes Mal' sagen" können. Schulz ist übrigens das Hannoversche Pendant zu Zlatko Junuzovic. Denn: Er spielte bislang alle Saisonspiele von der ersten bis zur letzten Minute durch.

... dass Hannover zuletzt einen Negativtrend verzeichnete? Die Niedersachsen verloren die zurückliegenden drei Bundesliga-Spiele. Bei den Niederlagen gegen Leverkusen (1:3) in Hoffenheim (3:4) und gegen Wolfsburg (1:3) kassierten die 96er zudem zehn ihrer 21 Gegentore.

... was Werder-Coach Viktor Skripnik zum Gegner sagt? „Auch wenn Hannover zuletzt drei Spiele in Folge verloren hat, verfügen sie noch immer über genügend Qualität und präsente Einzelspieler. Es wird in jedem Fall ein heißer Tanz."

... dass Werder-Fans rund um das „kleine Nordderby" ihre schönsten Winter-Selfies hochladen können? Zum einjährigen Bestehen des offiziellen Instagram-Profils der Grün-Weißen läuft die Aktion #SVWinterSelfie. Werder-Fans können mit dem Hashtag #SVWinterSelfie ihre schönsten Werder-Winter-Motive hochladen. Egal ob frierend im Stadion, mit Werder-Mütze und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder beim Winterspaziergang mit SVW-Handschuh und -Schal an der Weser. Die ersten Motive landen schon zum Hannover-Spiel auf der Stadionleinwand und halten auch in den nächsten Wochen im Instagram-Profil des SVW Einzug.  

... dass Tobias Welz Schiedsrichter der Partie ist? Der 37-jährige Polizeibeamte aus Wiesbaden wird zum dritten Mal eine Werder-Partie leiten, erstmals ist er dabei aber im Weser-Stadion zu Gast. Ihm assistieren Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen. Vierter Offizieller ist Peter Sippel.

... dass dieses Match auch im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club Media-Team live aus dem Weser-Stadion.

... dass es am Samstag wieder den WERDER.TV-Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder-App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein original signiertes Shirt von einem Spieler der Partie sowie einen 6-Monats-Zugang für WERDER.TV exklusiv verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel (nur mobil möglich).

Zusammengestellt von Opta und WERDER.DE

 

Weitere News

SPIKES - die LA-Kurznews

24.04.2018 // Leichtathletik

Emotionale Erinnerungen

24.04.2018 // Profis

Marathon im Urlaub

24.04.2018 // Leichtathletik

"Ein echter Volltreffer"

23.04.2018 // Interview