Doppelte Dosis Emotionen bei Schaaf-Rückkehr

Theodor Gebre Selassie traf im Hinspiel gegen Eintracht Frankfurt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (Foto: nph).
Bundesliga
Donnerstag, 30.04.2015 // 16:32 Uhr

Erstmals kehrt Thomas Schaaf als Coach einer anderen Bundesliga-Mannschaft ins Weser-Stadion zurück. Mit Eintracht Frankfurt steht der 54 Jahre alte Cheftrainer der Hessen nur drei Punkte hinter den Grün-Weißen ...

Erstmals kehrt Thomas Schaaf als Coach einer anderen Bundesliga-Mannschaft ins Weser-Stadion zurück. Mit Eintracht Frankfurt steht der 54 Jahre alte Cheftrainer der Hessen nur drei Punkte hinter den Grün-Weißen. Ob Werder der Eintracht in der Tabelle davonzieht, oder ob Frankfurt zum Team von Viktor Skripnik aufschließen kann, entscheidet sich am Samstag, 02.05.2015, um 15.30 Uhr, im Weser-Stadion. Wieso sich die Zuschauer auf viele Tore freuen können, weshalb die letzte halbe Stunde im Spiel zwischen Werder und der Eintracht entscheidend werden könnte und was Viktor Skripnik von der Partie erwartet, verraten die folgenden Fakten zum Spiel.

Wussten Sie schon, dass ...

... Frankfurt in den Auswärtsspielen viele Punkte lässt? Die Eintracht verlor die letzten fünf Auswärtsspiele in Folge - das passierte den Hessen innerhalb einer Bundesliga-Saison zuletzt 2003/04. Damals gab es zum Saisonende sieben Niederlagen am Stück. Mittlerweile hat das Team von Thomas Schaaf seit neun Auswärtsspielen nicht gewonnen. Zwei Unentschieden sowie sieben Niederlagen stehen zu Buche.

Alte Bekannte: Viktor Skripnik und Thomas Schaaf trafen im Hinspiel erstmals als Trainer aufeinander (Foto: nph).

... Eintracht Frankfurt ohne Torjäger Alex Meier keine Treffer mehr erzielt? Seit der Verletzung von Meier traf die SGE in drei aufeinanderfolgenden Spielen nicht mehr und holte nur einen Punkt. Solange torlos blieb Frankfurt zuletzt zwischen Februar und März 2013. Meier, der mit 19 Treffern die Torjägerliste der Liga anführt, wird auch in Bremen aufgrund von Patellasehnenproblemen nicht auflaufen können.

... es zum Wiedersehen vieler alter Kollegen kommt? Werder-Coach Viktor Skripnik spielte genauso wie sein Co-Trainer Torsten Frings selbst noch unter Frankfurt-Trainer Thomas Schaaf. Marco Bode, Vorsitzender des Aufsichtsrates, spielte sogar noch mit Schaaf zusammen für Grün-Weiß. Mit Nelson Valdez, Aleksandar Ignjovski und Felix Wiedwald stehen gleich drei ehemalige Bremer im Aufgebot der Hessen. 

... Tore bei dem Duell zwischen Werder und Frankfurt garantiert sind? In Spielen mit Bremer und Frankfurter Beteiligung fielen die meisten Treffer. Bei Spielen von Werder klingelte es insgesamt 105-mal, bei der Eintracht fielen sogar 110 Tore insgesamt. Die Zuschauer dürfen sich auf ein Tor-Spektakel freuen!

... Standard-Situationen mal wieder das Mittel zum Bremer Erfolg werden können? Werder erzielte in der aktuellen Spielzeit bereits 23 Treffer nach einem ruhenden Ball - absoluter Liga-Höchstwert! Zuletzt traf Werder durch Davie Selke und Izet Hajrovic beim 2:2 in Paderborn jeweils nach einem Eckball. Außerdem kassierte Frankfurt 17 Gegentore - und damit die zweitmeisten der Liga - nach Standard-Situationen.

Robert Hartmann ist bei der Partie zwischen dem SV Werder und Eintracht Frankfurt Schiedsrichter (Foto: nph).

... die letzte halbe Stunde der Partie entscheidend werden kann? Frankfurt kassierte in den letzten 30 Minuten 31 ihrer 59 Gegentore, das sind 53 Prozent! Sollte die Eintracht in Führung gehen, hätte dies zudem nichts zu bedeuten. Die Hessen verspielten in der laufenden Saison nach eigener Führung schon 23 Punkte und damit so viele Zähler, wie keine andere Bundesliga-Mannschaft.

... Viktor Skripnik sich auf das Spiel gegen die SGE freut? "Ich erwarte ein sehr spannendes Spiel. Beide Mannschaften werden nach vorne und auf Sieg spielen. In den letzten Partien haben wir oft gegen tiefstehende Mannschaften aus der Abstiegszone gespielt. Das wird gegen Frankfurt anders", sagte der Werder-Coach auf der offiziellen Pressekonferenz vor der Partie.

... Robert Hartmann Schiedsrichter der Partie ist? Der Diplom-Betriebswirt aus Wangen in Bayern pfeift in dieser Saison bereits zum vierten Mal ein Spiel mit Werder-Beteiligung. Der 35-Jährige wird an der Seitenlinie assistiert von Benjamin Cortus und Eduard Beitinger. Vierter Offizieller ist Dr. Robert Kampka. 

... Werders Meister-Mannschaft von 1965 vor dem Spiel geehrt wird? Neben der Rückkehr vom ehemaligen Double-Gewinner-Trainer Thomas Schaaf kommt es bereits vor dem Anpfiff der Partie zu einem weiteren emotionalen Höhepunkt im Weser-Stadion: Ab circa 14.55 Uhr wird der Meister-Mannschaft aus dem Jahr 1965 zum 50-jährigen Jubiläum gratuliert. Rund zehn Minuten dreht sich dann alles um die ersten grün-weißen Meister in der Bundesliga-Geschichte. Eher kommen lohnt sich!

... dieses Match auch im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus dem Bremer Weser-Stadion.

... es auch am Samstag wieder den WERDER.TV-Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder-App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein original signiertes Shirt von einem Spieler der Partie sowie ein 6-Monats-Zugang für WERDER.TV exklusiv verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel (nur mobil möglich).

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE