Training am Sonntag ohne Prödl und Makiadi

Fehlte am Sonntag beim Training: Sebastian Prödl (Foto NPH)
Profis
Sonntag, 05.10.2014 // 14:11 Uhr

Sebastian Prödl, der die Mannschaft am Samstag als Kapitän auf das Feld führte, fehlte am Sonntag aufgrund eines Schlags auf den Oberschenkel. „Es ist nicht so schlimm. Ich werde mich die nächsten ein, zwei Tage behandeln lassen", konnte der Österreicher, der am Sonntagabend gemeinsam mit Zlatko Junuzovic zur österreichischen Nationalmannschaft reist, Entwarnung geben.

Die Trainingseinheit der Werder-Profis am Sonntagmorgen fand ohne Sebastian Prödl und Cedrick Makiadi statt. Die beiden Defensiv-Spieler erlitten beim 1:1-Unentschieden gegen den SC Freiburg leichte Verletzungen.

Makiadi hat im Spiel gegen seinen Ex-Klub einen Schlag auf die Hüfte bekommen. Wegen dieser Verletzung hatte der 30-Jährige bereits die Trainingseinheit am vergangenen Donnerstag abgebrochen. Makiadi wird deshalb wohl auf die Reise zur kongolesischen Nationalmannschaft verzichten und sich weiterhin in Bremen behandeln lassen.