Gelingt im Derby der 500. Bundesliga-Heimsieg?

Das letzte Spiel zwischen Werder und dem HSV war zugleich das 100. Nordderby. Am Ende jubelte Werder (Foto: Heidmann).
Profis
Dienstag, 14.04.2015 // 16:04 Uhr

Es ist mal wieder so weit: Das 102. Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV steht an. Viktor Skripnik hat die Chance, sich mit einem Sieg gegen den Rivalen ...

 

Noch 5 Tage bis zum Nordderby. Und auch die 102. Auflage des Nordduells wird aus mehreren Gründen eine ganz besondere Partie. Denn nach dem 1:0-Heimsieg im 100. Nordderby in der vergangenen Saison hat der SV Werder erneut die Chance auf geschichtsträchtige drei Punkte gegen den Hamburger SV: Sollte Werder gegen den Nordrivalen gewinnen, wäre es der 500. Heimsieg in der Bundesliga-Geschichte der Grün-Weißen.

Und die Statistik der letzten Jahre spricht für den SV Werder Bremen: Der SVW konnte die letzten vier Heimspiele gegen den HSV allesamt gewinnen. Die letzte Niederlage im Weser-Stadion ist bereits über acht Jahre her: Am 17.02.2007 verlor Werder mit 0:2 gegen die Hamburger. Ohnehin gingen die Grün-Weißen im Duell der Hanseaten in den vergangenen Partien wesentlich häufiger als Sieger vom Platz als der Rivale: Aus den letzten zehn Duellen gewann Werder gleich sechs Nordderbys, verlor nur dreimal.

Und auch die Statistik aller Nordduelle im Weser-Stadion spricht klar für Werder: In 50 Kräftemessen mit dem HSV gewannen die Grün-Weißen 25 Partien, spielten 16 Mal Unentschieden und verloren lediglich neunmal. Eine Statistik ist aus Bremer Sicht allerdings Schatten und Licht zugleich: Werder konnte keines der letzten fünf Bundesliga-Partien gegen einen Tabellenletzten gewinnen. Der letzte Sieg gegen ein Team mit der „Roten Laterne" gelang den Grün-Weißen zuletzt im September 2011. Damals gewann Werder mit 2:0. Der Gegner hieß übrigens Hamburger SV ...