Werder unterliegt Hannover 96 im Test mit 0:2

Hannover 96
Mittwoch, 06.08.2014 // 18:05 Uhr

Der SV Werder hat im zehnten Testspiel der diesjährigen Saisonvorbereitung die erste Niederlage kassiert. Gegen Bundesliga-Konkurrent Hannover 96 unterlag das Team von Coach Robin Dutt auf "Platz 11" ...

Der SV Werder hat im zehnten Testspiel der diesjährigen Saisonvorbereitung die erste Niederlage kassiert. Gegen Bundesliga-Konkurrent Hannover 96 unterlag das Team von Coach Robin Dutt auf "Platz 11" am Weser-Stadion mit 0:2 (0:0). Die Tore für die Gäste von der Leine erzielten die eingewechselten Artur Sobiech (75.) und Hiroshi Kiyotake (85.) in der Schlussviertelstunde.

Aufstellung/Formation: Auch beim vorletzten Testspiel vertraute Trainer Robin Dutt auf das gewohnte 4-4-2-System mit der Raute im Mittelfeld. Im Vergleich zum Chelsea-Spiel stellte der Coach mehrfach um. Marnon Busch, Cedrick Makiadi, Felix Kroos, Theodor Gebre Selassie, Nils Petersen und Izet Hajrovic rotierten in die Startelf. Als Innenverteidiger liefen aufgrund der kurzfristigen Verletzungen von Sebastian Prödl und Assani Lukimya Oliver Hüsing und Luca Caldirola auf.

1. Halbzeit: Petersen trifft nur Aluminium

Enges Duell: Felix Kroos und Manuel Schmiedebach im Zweikampf (Foto: nph).

6. Min.: Edgar Prib hat die erste Chance für die Gäste. Er zwingt Raphael Wolf zur sehenswerten Flugeinlage. Der Keeper ist zur Stelle und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

12. Min.: Riesenchance für Petersen! Nach einer Flanke von Santiago Garcia setzt Petersen zum Flugkopfball an und trifft die Latte. Von da aus springt der Ball an Zielers Rücken - aber nicht über die Linie.

15. Min.: Und wieder Werder! Steilpass auf Hajrovic, der durch ist und sich das Leder an Ron-Robert Zieler vorbeilegt. Doch Werders Nummer 14 stand zuvor im Abseits.

22. Min.: Schöner Versuch von Hajrovic. Nach einem öffnenden Pass von Petersen schließt der Bosnier aus 16 Metern ab und versucht es mit einem Schlenzer. Zieler ist auf dem Posten und entschärft den Ball.

28. Min.: Riesenparade von Raphael Wolf! Nach einem Konter kommt Joselu im Straufraum frei zum Kopfball. Werders Nummer eins macht sich jedoch ganz lang und kratzt den Ball aus dem rechten unteren Eck.

2. Halbzeit: Zwei unglückliche Gegentreffer

Nach der Einwechslung im Chelsea-Test verteidigte Marnon Busch gegen Hannover von Beginn an hinten rechts (Foto: nph).

50. Min.: Glück für Werder! Nach einer eigenen Ecke fährt Hannover den Konter. Sakai kommt über die Außenbahn und bedient Bittencourt, der den Ball per Grätsche allerdings knapp über das Tor schießt.

56. Min.: Was für ein Strich! Kroos löffelt den Ball in den Strafraum. Die Gäste aus Hannover können nicht richtig klären und so kommt Galvez zum Abschluss. Sein Schussversuch streicht nur knapp über die Latte.

75. Min.: Tor für Hannover 96. Da gehen die Gäste in Front. Nach einer Flanke tritt Luca Caldirola über den Ball. Artur Sobiech nutzt den Patzer und erzielt das 0:1.

85. Min.: Tor für Hannover 96. Der zweite Treffer für Hannover, zum zweiten Mal unglücklich für Werder. Galvez und Caldirola bekommen den Ball in Ping-Pong-Manier nicht weg, Kiyotake nutzt das eiskalt aus und schießt das 2:0.

Dutt: "Wir werden die Partie analysieren"

Werder-Coach Robin Dutt im Gespräch mit 96-Sportdirektor Dirk Dufner und Trainer Tayfun Korkut (Foto: nph),

Robin Dutt: „Das Spiel war eine Stunde lang ganz okay. Danach war es durch die zahlreichen Wechsel eine zerfahrende Partie. Aber das gehört bei Testspielen dazu. Man muss allen Spielern in der Vorbereitung die Möglichkeit geben, sich zu zeigen. Wir haben das Ergebnis nach dem Chelsea-Spiel nicht überbewertet und tun das auch heute nicht. Wir werden die Partie analysieren und mit allen Spielern besprechen."

Stenogramm:

Werder Bremen: Wolf (46. Strebinger) - Busch, Caldirola, Hüsing, Garcia (55. Galvez) - Kroos, Gebre Selassie (72. Ekici), Makiadi, Obraniak (46. Aycicek) - Hajrovic (72. Akpala), Petersen (62. Kobylanski)

Hannover 96: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz (69. Felipe), Pander (69. Albornoz) - Andreasen (59. Gülselam), Schmiedebach (86. Hirsch), Bittencourt (80. Schlaudraff), Stindl, Prib (59. Kiyotake) - Joselu (86. Karaman)

Tore: 0:1 Sobiech (75.), 0:2 Kiyotake (85.)

Schiedsrichter: Sven Jablonski

von Yannik Cischinsky und Marcel Kuhnt