Attraktive Gegner, schwierige Aufgaben

Kapitän Clemens Fritz freut sich auf das Heimspiel zum Start gegen Schalke 04 (Foto: nph).
Profis
Freitag, 26.06.2015 // 14:08 Uhr

Pünktlich um 12 Uhr am Freitagmittag veröffentlichte die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Spielplan der kommenden Bundesliga-Saison. Zum Start empfangen die Grün-Weißen den FC Schalke 04 im Weser-Stadion. Auch beim SV Werder wurden die Ansetzungen "mit Spannung verfolgt", wie Geschäftsführer Thomas Eichin erklärte.

WERDER.DE fasst die Reaktionen von Spielern und Verantwortlichen zusammen.

Thomas Eichin: „Wir freuen uns, dass wir endlich mal wieder mit einem Heimspiel in die Saison starten und auch im Anschluss den Saisonauftakt in einem normalen Spielrhythmus angehen können. Dazu haben wir mit Schalke und Gladbach gleich zwei ganz attraktive Heimspielgegner, da freuen sich sicherlich auch die Fans noch einmal zusätzlich auf den Start in die neue Spielzeit."

Viktor Skripnik: „Wir freuen uns jetzt schon auf unsere Fans und die tolle Kulisse im Weser-Stadion. Natürlich wartet eine schwierige Aufgabe auf uns. Schalke will unter dem neuen Trainer sicherlich erfolgreich in die Saison starten."

Clemens Fritz: „Schön, dass wir mal wieder mit einem Heimspiel starten. In den letzten Jahren hatten wir teilweise einige Auswärtsfahrten an den ersten Spieltagen. Es würde mich natürlich doppelt freuen, wenn wir dann zum Auftakt auch gleich siegen könnten."

Levent Aycicek: „Gegen Schalke wird sich zeigen, welche Mannschaft sich besser auf die Bundesliga-Saison vorbereitet hat. Es wird sicherlich nicht einfach, aber wir werden alles geben, um am ersten Spieltag auch gleich den ersten Sieg zu holen. Auch in Berlin und gegen Mönchengladbach wird uns alles abverlangt werden, um etwas Zählbares mitzunehmen. Bei mir persönlich herrscht große Vorfreude auf die kommende Spielzeit!"

Jannik Vestergaard: „Es ist super, mit einem Heimspiel anzufangen. Schalke ist dazu ein richtig guter Gegner. Sie haben einen neuen Trainer und wollen sicherlich gleich ein Zeichen setzen. Das wollen wir aber auch."

Marco Bode, Aufsichtsratsvorsitzender: „Es freut mich für die Fans, dass wir mit einem Heimspiel in die Saison starten und gleich zu Beginn zwei sehr attraktive Gegner in Bremen begrüßen dürfen. Das Auftaktprogramm ist auf jeden Fall kein einfaches, aber unsere Zielsetzung ist, einen guten Start hinzulegen."