1965er Meisterteam erhält Ehrenmitgliedschaft

Die Meister-Elf von 1965 wurde bei der Mitgliederversammlung mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet (Foto: nph).
Profis
Montag, 24.11.2014 // 20:01 Uhr

Fast genau 50 Jahre ist es her, dass der SV Werder Bremen erstmals den deutschen Meistertitel an die Weser holte. Am Montagabend kehrten Teile der Meistermannschaft der Saison 1964/65 nach Bremen zurück. Auf der Mitgliederversammlung des SV „Werder" von 1899 e.V. wurde das Team um Max Lorenz, Hans Schulz, Wolfgang Bordel und Horst Dieter Höttges mit Standing Ovations in der WERDER Halle empfangen.

„Das ist für mich ein ganz emotionaler Moment. Nach der Saison 64/65 stand erstmals der Gewinn der deutschen Meisterschaft. Und wie wir es schon mit anderen Meistermannschaften gemacht haben, werden wir dieses 50. Jubiläumsjahr feiern. Und der heutige Tag ist der Start dieses Jubiläumsjahres. Daher haben wir uns entschieden, unseren ersten Fußballhelden vom SV Werder Bremen die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen", erklärte Präsident Klaus-Dieter Fischer.

Es war zugleich ein Treffen der Generationen in der WERDER Halle. Denn der Mannschaft von 1965 standen am Abend neben der gesamten Bundesliga-Mannschaft auch die möglichen Fußball-Stars der Zukunft gegenüber. Darunter auch eines von Werders hoffnungsvollsten Talenten. U 19-Europameister Davie Selke wurde für mindestens 25 Berufungen in eine Nationalmannschaft mit der Leistungsnadel in Gold ausgezeichnet. Der 19-Jährige bringt es mittlerweile sogar schon auf 28 Spiele im Dress der DFB-Junioren-Teams. Zuletzt war er für die deutsche U 20 im Einsatz und steuerte beim 2:0-Erfolg gegen Polen einen Treffer bei. Für ihre erstmalige Berufung in eine Nationalmannschaft wurden zudem Dominik Cyriacks, Jano Baxmann, Niklas Schmidt und Jannes Vollert mit der Leistungsnadel in Silber ausgezeichnet.

Hess-Grunewald: "Inklusion wird aktiv gelebt"

Die Fußballerinnen standen dem männlichen Nachwuchs jedoch in nichts nach. So wurden die österreichische Nationalspielerin Katharina Schiechtl sowie die deutsche U 16-Nationalspielerin Nina Lührßen für ihre ersten Länderspiele ebenfalls mit der Leistungsnadel in Silber ausgezeichnet. Auch Werders Leichtathleten haben eine weitere Bundesathletin in ihren Reihen: Stina Seidler wurde erstmals in den Bundeskader berufen und erhielt dafür ebenfalls die Leistungsnadel in Silber.

Mit einer ganz besonderen Auszeichnung wurde am Montagabend Werders CSR-Mitarbeiter Michael Arends geehrt. Stellvertretend für alle Trainer/innen und Betreuer/innen, die im Inklusionsprojekt der CSR-Marke WERDER BEWEGT tätig sind, erhielt der 29-Jährige den Joseph-Lutter-Wanderpreis für herausragende Verdienste. „Im Sportverein wird die Inklusion aktiv gelebt. Besonders im Verein können Menschen mit und ohne Behinderung beim Sport ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und Anerkennung erfahren. Der Sport ist vielseitiger, als man glaubt. Und um diese Vielseitigkeit voranzutreiben, zeigen sich Michael Arends und 15 weitere ehrenamtliche Helfer wöchentlich für die Inklusion in Bremen und beim SV Werder verantwortlich", so Hubertus Hess-Grunewald, Vize-Präsident des SV „Werder" von 1899 e.V. in seiner Laudatio. Persönlich entgegen nehmen konnte Michael Arends die Auszeichnung leider nicht, da er sich derzeit im Auftrag von Werder Bremen in einem SCORT-Projekt in Indonesien engagiert.

Von Norman Ibenthal

Alle Ehrungen des Abends im Überblick:

Ehrenmitgliedschaft aufgrund außergewöhnlicher Verdienste in der 65er Meistermannschaft:

Günter Bernard, Klaus Lambertz, Horst Dieter Höttges, Josef Piontek, Heinz Steinmann, Wolfgang Bordel, Diethelm Ferner, Arnold Schütz, Max Lorenz, Helmut Schimeczek, gerhard Zebrowski, Klaus Matischak, Hans Schulz, Theo Klöckner, Klaus Hänel, Dieter Thun, Erwin Jung

Vereinsnadel in Gold für 25-jährige ununterbrochene ehrenamtliche Tätigkeit:
Gerlinde Brüning

Vereinsnadel in Silber für 10-jährige ununterbrochene ehrenamtliche Tätigkeit:
Oliver Schindler, Rolf Grossjean

Vereinsnadel in Gold für 50-jährige ununterbrochene Mitgliedschaft:
Thomas Geimer, Horst Dieter Höttges, Uwe Meseberg, Heinz Steinmann

Vereinsnadel in Silber für 25-jährige ununterbrochene Mitgliedschaft:
Dieter Blosfeld, Eckard Kauert, Waldemar Schwanitz, Richard Mennenga, Alexandra Sunder, Malte Schwarting, Ronny Rosner, Dr. Wolfgang Rinkewitz, Gerlinde Brüning, Michaela Petutschnig, Jan-Frederik Weth, Holger Seifert, Hermann Steinbicker, Elke Steinbicker, Lennart Frische, Dr. Till Schelz-Brandenburg, Maren Prager, Oliver Müller, Carl-Gerd Buß, Manfred Treppte, Ferdinand Gindorf, Karl-Heinz Kamp, Horst Plate

Joseph-Lutter-Wanderpreis für herausragende Verdienste:
Michael Arends

Leistungsnadel in Gold für 25 Berufungen in eine Nationalmannschaft:
Davie Selke

Leistungsnadel in Silber für eine erstmalige Berufung in eine Nationalmannschaft:
Nina Lührßen, Katharina Schiechtl, Dominik Cyriacks, Jano Baxmann, Niklas Schmidt, Jannes Vollert (alle Fußball), Stina Seidler (Leichtathletik)