Kurzpässe: Laktattest mit Vestergaard

Jannik Vestergaard war beim Laktattest am Montag wieder mit von der Partie (Archivfoto: nph).
Profis
Montag, 23.02.2015 // 12:52 Uhr

+++Bargfrede fällt weiter aus: Philipp Bargfrede fällt mit einer Beckenprellung weiterhin aus. Der 25-Jährige verpasste bereits die zurückliegenden Partien gegen den FC Augsburg und Schalke 04. „Wir müssen von Tag zu Tag schauen, wie es sich bei ihm entwickelt", so Co-Trainer Torsten Frings. Bis zu zwei Wochen wird der Mittelfeld-Mann den Grün-Weißen voraussichtlich noch fehlen. +++

+++ Fitnesstest zum Wochenauftakt: Die obligatorische Laufeinheit zu Beginn der Trainingswoche führte die Werder-Profis am Montagvormittag auf die Laufbahn vom Stadion "Platz 11". Dort stand der zweite Laktattest in diesem Jahr auf dem Programm. Während Jannik Vestergaard nach einer Einzelschicht am Sonntag den Leistungscheck wieder mit der Mannschaft absolvieren konnte, fehlten Franco Di Santo und Levent Aycicek in der Läufergruppe. Aufgrund muskulärer Probleme reichte es für das Duo lediglich für eine individuelle Einheit im Kraftraum, beide sollen aber zeitnah wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. +++

+++ Wer rasiert, verliert: So lange es bei Werder läuft, wächst der Bart von Thomas Eichin und Torsten Frings. In abergläubischer Tradition lassen der Geschäftsführer Sport und der Co-Trainer ihre Bärte wachsen, bis der SVW die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen muss. Ursprünglich entstand der Brauch in den 70er-Jahren in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL, wo sich Spieler und Verantwortliche während der Play-Offs die Gesichtsbehaarung wachsen ließen. „Bei Torsten sieht das sicherlich noch etwas voluminöser aus. Ich hoffe, dass das noch etwas so bleibt", so Eichin am Sonntagabend bei „buten un binnen". Seinen Auftritt im Radio Bremen TV gibt es hier in voller Länge. +++

+++ Last-Minute-Kopfball-König Prödl: Sein Kopfballtreffer bescherte Werder den Punktgewinn auf Schalke. Doch für Sebastian Prödl ist das keine Neuheit, denn vier seiner zehn Bundesliga-Tore fielen nach der 85. Minute und alle bescherten sie dem SVW Punkte. Im Februar 2011 netzte der Österreicher in der 92. Minute gegen Leverkusen zum 2:2, im März 2014 köpfte er in Hannover in der 90. Minute das 2:1 für die Grün-Weißen. Und auch in dieser Saison setzte Prödl gegen Leverkusen am 3. Spieltag in der 85. Minute das 3:3 sowie am Samstag gegen Schalke mit dem Kopf das 1:1 in die Maschen. +++

+++ "Pickepackevoll" für SPIELRAUM: Die nordirische Band „The Vals" hat Werders Stadionsprecher Arnd Zeigler anlässlich der 250. Folge von „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" einen Song gewidmet, der dem SV Werder in besonderer Weise zu Gute kommt. Denn der Erlös von "Pickepackevoll" (für 1,79 Euro auf iTunes und Amazon erhältlich) wandert direkt in das SPIELRAUM-Projekt von Werders CSR-Marke WERDER BEWEGT. Hier gibt es alle weiteren Informationen. +++

+++ Mainz kommt an die Weser: Mit einem Schmunzeln dürfte Viktor Skripnik an Mainz zurückdenken. In seinem ersten Bundesliga-Spiel als Cheftrainer holte er gleich die ersten drei Punkte der Saison. Am 04.04.2015 kommen die auswärts schwächelnden Mainzer (neun Auswärtspunkte) zum Gegenbesuch ins Weser-Stadion. Ab sofort gibt es Tickets für die Partie im freien Verkauf. Wer dabei sein will, sollte sich jetzt hier schnellstens seine Eintrittskarte sichern. +++

+++ Sprung an die Tabellenspitze: Für Werders U 23 hätte der 22. Spieltag der Regionalliga Nord nicht besser laufen können. Das Team von Alexander Nouri setzte sich nach dem 4:2-Sieg gegen Neumünster an die Tabellenspitze, Nord-Rivale Hamburg patzte in Lüneburg (1:3). Am kommenden Sonntag, 01.03.2015, kommt es damit zum absoluten Spitzenspiel: Bruns, Hilßner und Co. müssen um 15 Uhr beim HSV II antreten. Das Nordderby könnte die Vorentscheidung im Kampf um Platz eins sein. +++

von Yannik Cischinsky und Erik Scharf