Kurzpässe: "Anschwitzen" für den Duisburg-Test

Anschwitzen für den Test: Am Vormittag machten sich Clemens Fritz und Co. warm für das Duell mit Duisburg (Foto: nph).
Profis
Montag, 19.01.2015 // 14:01 Uhr

+++ Anschwitzen und los: Bevor sich Di Santo, Fritz und Co. gegen 11 Uhr vom Weser-Stadion mit dem Bus auf nach Duisburg machten, standen sie bereits auf dem Trainingsplatz. Rund eine halbe Stunde lang erwärmten sich die Grün-Weißen beim obligatorischen „Anschwitzen" für das Duell am Abend. Die Partie gegen MSV Duisburg startet um 18.30 Uhr und wird live auf SPORT1 übertragen. WERDER.DE wird wie immer im Live-Ticker - präsentiert von Tipico - ab 18.15 Uhr auf Ballhöhe sein, WERDER.TV zeigt am Dienstagmittag kostenlos eine ausführliche Zusammenfassung der Partie. +++

+++ Familienduell: Für Levent Aycicek könnte es am Abend im Test gegen den MSV Duisburg ein familieninternes Wiedersehen geben. Sein älterer Bruder, Deniz Aycicek, spielt seit 2013 beim Drittligisten, kam in dieser Spielzeit aber bis dato nur in der zweiten Mannschaft des MSV in der Oberliga zum Zug. Beide Aycicek-Brüder spielten in Jugend für Hannover 96, ehe sich Levent für den SV Werder entschied. +++

+++ Makiadi vertritt Grün-Weiß beim Afrika-Cup: Werders Mittelfeldakteur Cedrick Makiadi ist am Sonntagnachmittag mit der kongolesischen Nationalmannschaft in den „Afrika Cup of Nations 2015", der kontinentalen Meisterschaft Afrikas, gestartet. Zum Auftakt gab es ein 1:1-Unentschieden gegen den vorletzten Titelträger Sambia. Makiadi saß dabei auf der Ersatzbank und kam nicht zum Einsatz. Am Donnerstag, 22.01.2015 müssen die Kongolesen um 20 Uhr gegen Kap Verde antreten. +++

+++ Neues Kennzeichen: Ab sofort fährt der SV Werder mit Vechteraner-Kennzeichen. Die Firma Höffmann Touristik GmbH ist neuer Inhaber des Mannschaftsbusses und damit offizieller Reisebus-Partner des SV Werder Bremen. Die symbolische Busübergabe fand bereits vergangen Woche mit Thomas Eichin, Geschäftsführer Sport, und Cheftrainer Viktor Skripnik statt. Werder und Höffmann wünschen sich gemeinsam eine gute Fahrt! +++

+++ Reinders runder Geburtstag: Sein „Einwurf-Tor" gegen Bayern München ist unvergessen. Mit dem weiten Wurf zum 1:0-Sieg beim Rekordmeister, den Bayern-Keeper Jean-Marie Pfaff ins eigene Tor lenkte, ging Ex-Werder-Spieler Uwe Reinders in die Geschichtsbücher ein. Insgesamt acht Jahre trug er das grün-weiße Trikot, 83-mal traf er in der Bundesliga. Am heutigen Montag feiert der gebürtige Essener, Vizeweltmeister und zweifacher Vizemeister mit dem SV Werder seinen 60. Geburtstag - typisch bremisch im Kreise der Familie mit Kohl und Pinkel. WERDER.DE wünscht alles Gute! +++

+++ Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin: Mit einem Sieg beim „Budenzauber" in der Lingener Emslandarena hat sich die Traditionsmannschaft des SV Werder für das Hallenmasters in Berlin qualifiziert. Im Neun-Meter-Schießen setzten sich Klasnic, Reinke und Co. mit 5:4 gegen den VfL Osnabrück durch. Entscheidender Torschütze vom Punkt: Ailton! Am kommenden Samstag, 24.01.2015, treffen die Werder-Legenden nun unter anderem auf Sparta Prag und Bayer Leverkusen. +++