Kurzpässe: Dutt würdigt die Weltmeister

Großes Lob: Werder-Coach Robin Dutt freute sich über den Weltmeistertitel der DFB-Elf (Foto: getty).
Profis
Montag, 14.07.2014 // 12:35 Uhr

+++ Goldene Generation: Am Sonntagabend machten Götze, Müller und Co. den Traum von Milionen Deutschen wahr. 24 Jahre nach dem letzten Triumph holte die deutsche Nationalmannschaft in ...

+++ Goldene Generation: Am Sonntagabend machten Götze, Müller und Co. den Traum von Millionen Deutschen wahr. 24 Jahre nach dem letzten Triumph holte die deutsche Nationalmannschaft in Brasilien den vierten Weltmeistertitel. Werder-Coach Robin Dutt, zuvor Sportdirektor beim DFB, gratulierte dem Team zum sensationellen Erfolg. "Diese Generation hat den WM-Titel mehr als verdient. Die Mannschaft hat Frankreich, Brasilien und Argentinien in Folge geschlagen. Das war vielleicht sogar der verdienteste deutsche WM-Titel aller Zeiten", so Dutt. +++

+++ Von Jena bis Ibiza: Ein letztes Mal durchschnaufen, bevor es in die heiße Phase der Saisonvorbereitung geht. Bis zum Start des Zillertal-Trainingslagers dürfen die Werder-Profis Urlaub machen. Und das nutzen die Grün-Weißen auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Während Felix Kroos auf Mallorca Sonne tankt, zieht es Nils Petersen in die Heimatregion nach Jena. Sebastian Prödl genießt die freien Tage auf Ibiza. Eins ist aber für alle gleich: Am Samstag, 19.07.2014, müssen alle auf dem Trainingsplatz in Zell am Ziller stehen - auch Neuzugang Izet Hajrovic. +++

+++ "Einmal schreien, bitte!" Ob Mannschaftsfoto, Grußbotschaften für TV-Stationen auf der ganzen Welt oder Bilder für die Autogrammkarten, beim sogenannten Media Day am Samstag im Weser-Stadion wurde von der DFL und Werder all das produziert, was während der gesamten Spielzeit am Material benötigt wird. Das Highlight: die Jubel-Pose beim Portraitshooting. Eindeutiger Gewinner des zum Schreiwettbewerb ausgearteten Shootings war Newcomer Oliver Hüsing. Hoffen wir, dass der großgewachsene Innenverteidiger auch in der Bundesliga bald seinen Jubelschrei loslassen kann. +++

+++ Mannschaftsfoto, die Zweite: Zwischen Media Day und Testspiel gegen Kickers Emden schaute der Werder-Tross noch kurz im Volkswagen-Werk Emden vorbei. Anlässlich des 50. Geburtstags posierte das Team gemeinsam mit einem originalen VW-Käfer. Besonders angetan: Ludovic Obraniak und Mannschaftsarzt Dr. Philip Heitmann, die den Motor ausgiebig inspizierten. Und auch Co-Trainer Damir Buric ließ es sich nicht nehmen, kurz für ein Erinnerungsfoto auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen. +++

+++ Das lange Warten hat sich gelohnt: Ab Donnerstag, 17.07.2014, gibt es das neue „Home"-Trikot für die Saison 2014/15 endlich auch zu kaufen! Bislang konnten die Werder-Fans das grüne „Schmuckstück" für die kommenden Heimspiele nur virtuell bewundern, ab Donnerstag hängt das Trikot dann auch physisch am Haken in der WERDER Fan-Welt. Ab 10 Uhr öffnet der Fanshop am Weser-Stadion seine Türen, um 17 Uhr sind zusätzlich Werders Nachwuchsspieler Marcel Hilßner und Melvyn Lorenzen da. Online kann das „Home"-Trikot ebenfalls ab Donnerstag gekauft und nicht mehr nur vorbestellt werden. +++

+++ Time to Say Goodbye! Jahrelang haben ihn hunderte Bundesliga-Profis mit Füßen getreten, beschwert hat er sich trotzdem nie: der Rasen im Weser-Stadion. Dank Beleuchtungsanlage konnte das Grün selbst bei Bremer Schmuddelwetter saftig sprießen, doch jetzt ist auch für ihn die Zeit gekommen, Tschüss zu sagen. Von Montag bis Donnerstag wird die 105 Meter x 68 Meter große Grünfläche ausgetauscht. „Wenn alles nach Plan läuft, ist der alte Rasen bis Dienstagmittag komplett herausgefräst. Dann können wir mit dem Verlegen des neuen beginnen", sagt Werders neuer Greenkeeper Sebastian Breuing. Bis zum Testspiel-Knaller am „Tag der Fans" gegen Chelsea wird er ihn hegen und pflegen, dann muss der Rasen seinen ersten Härtetest bestehen. +++

+++ Filmstar Borowski? An Bundesliga-Spieltagen wimmelt es im Weser-Stadion nur so von Kamerateams, doch auch in der Sommerpause hat sich eine 30-köpfige Filmcrew ins Stadion verirrt. Allerdings ging es hierbei nicht primär um Fußball. Am vergangen Freitag fiel die erste Klappe der neuen ARD-Vorabendserie „Unter Gaunern", die von Radio Bremen mitproduziert wird. Als Schauspieler dabei: Ex-Werderaner Tim Borowski, der sich selbst spielte, sowie die U 11 des SVW. Weitere Infos zum Drehtag im Weser-Stadion gibt es hier. +++