Kurzpässe: "Brutal gutes Gefühl" für Debütant Fröde

Lukas Fröde feierte beim 1:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt sein Bundesliga-Debüt (Foto: nph).
Profis
Montag, 04.05.2015 // 12:51 Uhr

+++ Debütant Fröde: Der 1:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt war für Lukas Fröde in doppelter Hinsicht ein besonderes Erlebnis. Zum einen freute sich der 20-Jährige über drei wichtige Punkte, zum anderen kam er zu seinem ersten Einsatz in der Fußball-Bundesliga. In der 90. Minute wurde der Mittelfeldspieler, den Cheftrainer Viktor Skripnik für "sehr kopfballstark" hält, für Zlatko Junuzovic eingewechselt und half mit, den Sieg gegen die SGE über die Zeit zu bringen. Fröde, der 2009 vom FC Carl Zeiss Jena in die Jugend des SV Werder wechselte, war nach seinem gelungenen Debüt sehr zufrieden: "Es war ein brutal gutes Gefühl, im Weser-Stadion auflaufen zu dürfen. Damit ist ein absoluter Traum in Erfüllung gegangen. Durch den Sieg wurde der Tag dann ziemlich perfekt abgerundet. Nach dem Spiel habe ich kurz auf mein Handy geguckt - da ging schon einiges ab", sagte Fröde am Montag gut gelaunt gegenüber WERDER.DE. +++ 

+++ Entwarnung beim "Man of the Match": 81 Minuten lang hatte sich Davie Selke im Spiel gegen Eintracht Frankfurt aufgerieben und vollen Einsatz gezeigt - für seinen Aufwand wurde der Stürmer mit dem Siegtreffer belohnt. Kurz vor Schluss machten dann allerdings die Muskeln beim 20-Jährigen zu. Mit Krämpfen wurde er für Cedrick Makiadi ausgewechselt. Selke ist mittlerweile aber wieder schmerzfrei und wird aller Voraussicht Mitte der Woche wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können. Von den Werder-Fans auf Facebook wurde Davie Selke mit knappen Vorsprung zum Volkswagen "Man of the Match" gewählt. +++

+++ Lob für Fritz: Clemens Fritz bot den Werder-Fans am Samstag gegen Frankfurt ein bärenstarkes Spiel. Der Kapitän begeisterte mit seinem Einsatz jedoch nicht nur die Anhänger der Grün-Weißen, sondern auch Geschäftsführer Thomas Eichin. „Normalerweise verteile ich kein Sonderlob, aber Clemens Fritz hat sich das heute wirklich verdient. Wie der gekämpft hat, wie der die Bälle behauptet und gewonnen hat. Das war sehr gut", sagte Eichin. Fritz führte während der Partie ganze 40 Zweikämpfe und hatte 60 Ballaktionen - jeweils der Topwert auf Seiten des SVW. +++

+++ Praktikant Busch: Marnon Busch hat am Montag sein einjähriges Praktikum beim SV Werder begonnen. Der Rechtsverteidiger durchläuft während seines Praktikums drei unterschiedliche Abteilungen bei den Grün-Weißen, um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. Zunächst arbeitet der 20-Jährige im Leistungszentrum, danach folgt ein Aufenthalt in den Direktionen im Bereich Medien & Kommunikation. Am Ende seines Praktikums wird Busch ein Einblick ins CSR-Management gewährt. +++

+++ Wichtiges Nordderby für U 23: Am Mittwoch, 06.05.2015, tritt Werders U 23 um 17 Uhr zum Auswärtsspiel beim Regionalliga-Nachwuchs des Hamburger SV an. Sollte Werder das Spiel gegen die „Rothosen" gewinnen, hätte das Team von Cheftrainer Alexander Nouri bei noch drei ausstehenden Partien sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg. Eigentlich hätte das Spiel beim HSV bereits im März stattfinden sollen, allerdings ist es damals witterungsbedingt abgesagt worden. +++

+++ Infostand in Neuruppin: Der SV Werder war beim 25. Mai- und Hafenfest in Neuruppin mit einem Infostand vertreten und hat Werbung in eigener Sache gemacht. Die beiden Werder-Spielerinnen Sabine Treml und Maria Doll informierten über alles, was Werder zu bieten hat. Neben einem Torwandschießen, bei dem die Kandidaten tolle Preise gewinnen konnte, überreichten die beiden Spielerinnen Neuruppins Bürgermeister, Jens-Peter Golde, ein von allen Profis unterschriebenes Werder-Trikot. Vom 02. bis 07.07.2015 wird die Mannschaft von Viktor Skripnik zur Vorbereitung auf die neue Saison ein Trainingslager in Neuruppin absolvieren. Für den 04.07.2015 wurde ein Testspiel gegen den Brandenburgligisten MSV Neuruppin angesetzt. +++