Kurzpässe: Ein Quartett setzt aus

Hinter dem Einsatz von Fin Bartels am Sonntag steht noch ein Fragezeichen (Foto: nph).
Profis
Freitag, 06.02.2015 // 17:18 Uhr

+++ Angeschlagenes Trio: Vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag, 08.02.2015, um 15.30 Uhr haben drei Werder-Profis mit Blessuren zu kämpfen. Franco Di Santo, Fin Bartels und Jannik Vestergaard trainierten ...

++ Fehlendes Quartett: Vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag, 08.02.2015, um 15.30 Uhr konnten vier Werder-Profis das Mannschaftstraining am Freitagnachmittag nicht absolvieren. Franco Di Santo, Fin Bartels, Philipp Bargfrede und Jannik Vestergaard mussten jeweils passen. Während Vestergaard gemeinsam mit Özkan Yildirim ein individuelles Lauftraining auf dem Platz absolvierte, trainierten Di Santo, Bartels und Bargfrede im Kraftraum. Inwieweit das Quartett am Sonntag gegen Leverkusen einsatzfähig ist, entscheidet sich erst kurzfristig. +++

+++ Alle Jahre wieder: Das Sommertrainingslager im Zillertal wird in diesem Jahr seine vierte Auflage erleben. Wie schon in den Vorjahren holt sich der Werder-Tross den Feinschliff für die Saison 2015/2016 in Österreich. Der vorläufige Termin steht auch schon: Voraussichtlich vom 11.07. bis 19.07.2015 warten zehn intensive Trainingstage in den österreichischen Alpen auf die Skripnik-Elf. +++

+++ Resttickets für Leverkusen sichern: Noch sind Tickets für das zweite Heimspiel binnen einer Woche verfügbar. Wer sich seine Eintrittskarte für das Leverkusen-Spiel noch nicht gesichert hat, kann dies nun mit der print@home-Funktion erledigen und sein Ticket direkt am heimischen PC ausdrucken. Hier geht´s zu Eintrittskarte für das zweite Heimspiel im Jahr 2015. Für die ganz Kurzentschlossenen sind am Sonntag ab 12 Uhr zudem die Tageskassen am Stadion geöffnet. +++

+++ Schröder und Di Santo exklusiv in den WERDER.TV-News: Rouven Schröder, Direktor Kaderplanung und Scouting, war am Freitag in den WERDER.TV-News zu Gast. Im Gespräch mit Moderator Tino Polster sprach Schröder exklusiv über den tollen Rückrunden-Start, das zurückliegende Transfer-Fenster und die kommenden Aufgaben in der Bundesliga. Und auch Top-Torjäger Franco Di Santo nahm sich die Zeit für ein WERDER.TV-Interview in dem es natürlich um seine leichte Blessur sowie seine aktuelle Situation beim SVW geht. Reinschauen lohnt sich! Hier geht´s zum kostenlosen Video. +++

+++ Selke, Di Santo, ... Di Santo?:  Am 17. Und 18. Spieltag waren die beiden Werder-Stürmer jeweils zum „Spieler des Spieltages" auf Bundesliga.de gewählt worden, jetzt haben die Werder-Fans das erste Triple der Saison in den Voting-Händen. Denn Di Santo steht nach dem 2:1-Auswärtserfolg bei Hoffenheim am 19. Spieltag erneut zur Wahl. Hier kann für den Argentinier abgestimmt werden.

+++ Doppeltes Triple perfekt: Für den Top-Torjäger der Grün-Weißen war der 18. Spieltag ein dreifacher persönlicher Erfolg. Nach der Berufung in die Elf des Spieltags vom Kicker und der Wahl zum „Spieler des Spieltages" auf Bundesliga.de wurde sein Seitfallzieher zum 2:0 gegen Hertha BSC am vergangenen Sonntag auf dem offiziellen Online-Portal der Bundesliga auch zum „Tor des Spieltages" gewählt. Damit gewann zum dritten Mal in Folge ein Werder-Torschütze die Abstimmung. Am 16. Spieltag sammelte Zlatko Junuzovic mit seinem Freistoßtor in Mönchengladbach die meisten Stimmen, am 17. Spieltag lag Davie Selke mit seinem Traumtor zum 1:0 gegen Borussia Dortmund in der Gunst der Fans vorne. WERDER.DE gratuliert und sagt: Mehr davon! +++

+++ Traum geplatzt, Medaillen-Chance lebt: Cedrick Makiadi hat mit der DR Kongo das Finale beim Africa Cup Of Nations verpasst. Im Halbfinale unterlag der Werder-Profi mit seiner Landesauswahl der Elfenbeinküste mit 1:3. Makiadi wurde in der 78. Minute ausgewechselt. Am Samstag gibt es ab 17 Uhr im Spiel um Platz drei gegen Gastgeber Äquatorialguinea immerhin noch die Chance auf eine Medaille. WERDER.DE wünscht dabei viel Erfolg! +++

+++ Heimspiel mit Vestergaard und Kohfeldt: Im neuen "Werder HEIMSPIEL", dem vom Weser-Kurier produzierten Stadionheft,gewährt Co-Trainer Florian Kohfeldt einen exklusiven Einblick in seine Arbeitswelt. Außerdem verspricht Jannik Vestergaard in einem ausführlichen Portrait eine "geile Rückrunde." Erhältlich ist das „Werder HEIMSPIEL" in der WERDER Fan-Welt, im Zeitschriftenhandel in Bremen sowie am Spieltag im und rund um das Weser-Stadion. Infos zum Abo gibt es hier.

von Erik Scharf