Kurzpässe aus China: Der erste Eindruck zählt

Fit bleiben: Auch in China absolviert die Mannschaft ihr gewohntes Trainingsprogramm (Foto: nph).
Profis
Mittwoch, 02.07.2014 // 08:12 Uhr

Werder ist endlich in China angekommen. Knapp 25 Stunden war der Werder-Tross unterwegs, um ihr erstes Ziel Changchun zu erreichen. Damit auch die Fans der Grün-Weißen einen Eindruck von den Gegebenheiten in Fernost bekommen, blickt WERDER.DE in der Sonderausgabe der bekannten Kurzpässe hinter die Kulissen der WERDER BREMEN CHINA TOUR 2014.

+++ Der erste Eindruck zählt - und der ist beim SV Werder positiv. Rund zwölf Stunden sind die Grün-Weißen inzwischen in Fernost und konnten sich zumindest schon einen kleinen Eindruck verschaffen. „Viel haben wir noch nicht gesehen, aber wir treffen hier auf eine unglaubliche Freundlichkeit und durften schon feststellen, dass es auch im fernen China einige Werder-Fans gibt. Das freut uns sehr und wir hoffen, dass am Ende der Woche noch der eine oder andere hinzugekommen ist", so Robin Dutt. Thomas Eichin dazu: „Ich war positiv überrascht von dem Empfang gestern Abend. Vor allem darüber, dass die Fans hier so viel über unseren Verein wissen. Wir sind froh hier zu sein und freuen uns auf das Land und die Eindrücke." +++

+++ Das Spiel kann kommen! Kaum sind die Werderaner angekommen, steht auch schon das erste Testspiel auf dem Programm. Am heutigen Mittwoch, 02.07.2014, ab 19.30 Uhr Ortszeit (13.30 Uhr Bremer Zeit) trifft der SV Werder auf Changchun Yatai. „Wir werden heute Abend einige gruppentaktische Dinge ausprobieren und den Spielern individuelle Aufgaben geben. Das Niveau der chinesischen Mannschaften nimmt immer weiter zu. Ich bin gespannt auf die Leistungsstärke des Fußballs hier", so Cheftrainer Robin Dutt. +++

+++ Werder in den Charts: Seit Montag verwendet der SV Werder im Rahmen der WERDER BREMEN CHINA TOUR 2014, die von der Deutschen Fußball Liga (DFL) unterstützt wird, den Hashtag #werdergoeschina. Mit diesem Schlagwort hält das CLUB MEDIA-Team alle Fans der Grün-Weißen in den Sozialen Netwerken auf dem Laufenden. Rund um die Anreise der Werder-Delegation lag der SVW damit sogar in den „Twitter-Trends" und wurde nur durch #GERALG und #WM2014 auf die Plätze verwiesen. +++

+++ Pressekonferenz zur Einstimmung: Im Anschluss an die erste Trainingseinheit der Grün-Weißen gab es im Hinblick auf das Testspiel am Abend eine Pressekonferenz im Changchun Jingkai Stadium. Dabei stellten sich Geschäftsführer Thomas Eichin, Cheftrainer Robin Dutt sowie Zlatko Junuzovic als Vertreter der Mannschaft den Fragen der Journalisten. +++

+++Es berichten live für Sie vor Ort: Zlatko Junuzovic und Eljero Elia. Die beiden Werder-Profis haben eine besondere Aufgabe von Robin Dutt mit auf den Weg nach Fernost bekommen. Sie sollen ein Videotagebuch führen. Darin beschreiben sie die China-Reise aus ihrer Sicht und geben interessante und einmalige Eindrücke. „Wir werden Tag für Tag die Kamera dabei haben und schöne, persönliche Momente sowie seriöse Geschichten aufzeichnen", verrät Zlatko Junuzovic. +++

+++ Was macht eigentlich... Joseph Akpala? Darüber klärte Geschäftsführer Thomas Eichin die mitgereisten Journalisten am Mittwochmorgen in Changchun auf. „Joseph ist derzeit nach seiner Achillessehnenverletzung im Reha-Training, wird aber nach der China-Reise wieder zur Mannschaft stoßen und ins Training einsteigen, um sportlich auf dem richtigen Level zu sein. Alles andere wird man danach sehen." +++

Aus Changchun berichtet Dominik Kupilas