Eichin: ''Wir sind gut gerüstet für die neue Saison''

Klaus Filbry, Thomas Eichin und Klaus-Dieter Fischer blickten beim "Tag der Fans" 2014 auf die kommende Saison (Foto: nph).
Profis
Sonntag, 03.08.2014 // 17:22 Uhr

Der SV Werder geht gut gerüstet und mit voller Kraft in die Saison 2014/15. Das verdeutlichten Werders Geschäftsführer beim Talk beim „Tag der Fans". Klaus Filbry, Thomas Eichin und Klaus-Dieter Fischer standen den tausenden Fans auf der Bühne den Fragen von Tino Polster Rede und Antwort. Ein Blick auf die Herausforderungen des Klubs, die Ziele für die kommende Bundesliga-Spielzeit sowie die Zusammenstellung des Kaders waren nur drei der vielen Themen, über die gesprochen wurde.

„Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz. Das ist unser Ziel für die nächste Spielzeit. Da arbeiten wir alle im Verein hart dran, vor allem die Jungs auf dem Platz", gab Thomas Eichin gleich zu Beginn die Marschroute für 2014/15 vor. „Wir haben ein gutes Team zusammengestellt. In der Vorbereitung wurde bisher so hart trainiert, wie ich es noch nie erlebt habe. Wir sind gut für die kommende Saison gerüstet", so Eichin weiter.

Auf die überragende Trainingsmoral ging auch Cheftrainer Robin Dutt ein, der in einem zweiten Talk zu den Fans sprach. "Die Jungs haben bisher Vollgas gegeben. Der Zusammenhalt und der Teamgeist innerhalb des Teams sind einzigartig. So etwas habe ich in meiner Karriere noch nicht erlebt", sagte der Werder-Coach, für den es nach seiner Premiere im Vorjahr bereits der zweite "Tag der Fans" war. 

Fischer: "Durch meine Adern fließt grün-weißes Blut"

Gemeinsam mit Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärte Eichin die Strategie für den SV Werder. „Wir müssen andere Wege gehen als die anderen Teams, schneller sein und kreative Lösungen finden", sagte Eichin. Vor allem auf den eigenen Nachwuchs wolle man setzen. „Wir wollen, dass die Arbeit in der U 19 und U 23 Früchte trägt", sagte Filbry, der stolz verkündete, dass bei bestem Wetter inklusive des Spiels gegen den FC Chelsea rund 50.000 grün-weiße Anhänger zum „Tag der Fans"  gepilgert seien - ein neuer Besucherrekord.

Emotional wurde es, als Klaus-Dieter Fischer zu Wort kam. Fischer wird sein Amt als Werder-Präsident und Geschäftsführer im Dezember nach über 60 Jahren im Verein niederlegen. „Natürlich schwingt Wehmut mit, dass ich die Entwicklung des Teams in der Zukunft nicht mehr so aus nächster Nähe verfolgen kann, aber ich blicke auf tolle Jahrzehnte zurück", sagte Fischer. Er kündigte gleichzeitig aber an, auch nach seiner Tätigkeit „bei euch, bei den Fans zu stehen und den Tag der Fans wieder als Anhänger zu erleben. Denn durch meine Adern fließt grün-weißes Blut". Und dabei sprach Fischer vielen, die am „Tag der Fans" rund um das Weser-Stadion ihr Werder-Highlight erlebten, aus der Seele.

Vom „Tag der Fans" berichten Yannik Cischinsky, Dominik Kupilas und Marcel Kuhnt