Servus, Zillertal! Werder beendet das Trainingslager

Ein letztes Gruppenbild und ab in den Bus: Der SV Werder hat das Alpenpanorama des Zillertals verlassen und sich auf die Rückreise nach Norddeutschland gemacht (Foto: nph).
Profis
Montag, 28.07.2014 // 12:04 Uhr

Der SV Werder Bremen hat das Trainingslager im Zillertal beendet. Um 11.30 Uhr packten die Grün-Weißen ihre Koffer, verließen das Mannschaftshotel und stiegen in den Bus, der das Team zum Flughafen München fahren wird. Von der bayrischen Landeshauptstadt aus geht es mit dem Flieger zurück nach Bremen.

Das 2:2-Unentschieden am Sonntagabend gegen Athletic Bilbao bildete den Abschluss intensiver Tage in den österreichischen Alpen, mit denen sich Robin Dutt überaus zufrieden zeigte: „Wir haben unser komplettes Trainingsprogramm durchgezogen, haben spielerisch und körperlich einen richtig guten Schritt gemacht und der Teamgeist ist nahezu perfekt. Einige sind am Ende schon auf dem Zahnfleisch gelaufen, aber wir haben hier sehr viel erreicht. Das Gesamtfazit ist sehr gut", sagte der Cheftrainer.

Dutt: "Wissen, woran wir noch arbeiten müssen!"

Thomas Eichin zeigte sich ebenfalls „sehr zufrieden". "Wir haben hier äußerst leistungsorientiert gearbeitet. Der Einsatz der Spieler bei den Trainingseinheiten war positiv und neben der harten Arbeit auf dem Platz haben wir immer wieder auch den Teamgeist trainiert. Wir haben charakterlich eine richtig gute Truppe, da steht jeder für den anderen ein. Das konnte man hier beobachten. Und auch die Mischung stimmt: Auf dem Platz geht es rund, jeder ist aggressiv dabei, aber außerhalb kann jeder mit dem anderen lachen", sagte der Geschäftsführer Sport. Einziges Manko war die Qualität der Trainingsplätze. „Die Plätze waren nicht optimal. Alle Beteiligten hier vor Ort haben sich sehr viel Mühe gegeben, aber das Wetter kann man nicht beeinflussen."

Am Ende ihrer Vorbereitung sind Fritz, Prödl und Co. aber noch lange nicht. Nach der Rückkehr in die Hansestadt geht es Schlag auf Schlag weiter. „Wir wissen genau, woran wir jetzt noch arbeiten müssen. Bislang waren wir in den Spielen fast immer spielerisch überlegen. Die Abläufe in der Offensive sind phasenweise schon sehr gut, jetzt werden wir durch die anstehenden Partien gegen starke Gegner vor allem in der Defensive gefordert werden und auch in diesem Bereich zulegen", erklärte Cheftrainer Robin Dutt.

Am Montagnachmittag landet der Werder-Tross in Bremen. Auf die Grün-Weißen wartet eine normale Trainingswoche, die mit dem Testspiel gegen Chelsea am Tag der Fans, Sonntag, 03.08.2014, ihren Abschluss findet.