Keine Schmerzen - "Es sieht alles gut aus"

Franco Di Santo zog bei seiner Rückkehr die Blicke der Zebra-Abwehr auf sich (Foto: nph).
Profis
Dienstag, 20.01.2015 // 15:11 Uhr

Mit einem Tag Abstand sieht vieles oft ganz anders aus. So war es auch bei Franco Di Santo, wenige Stunden nach seiner Rückkehr auf den Platz beim Testspiel in Duisburg. Hielten sich am Montagabend noch Enttäuschung über das Ergebnis und Freude über die problemlose Rückkehr nach zweimonatiger Verletzungszeit die Waage, zeigte der Daumen des Argentiniers am Dienstag wieder ausschließlich nach oben.

Die positiven Dinge überwogen nach der Laufeinheit und anschließender physiotherapeutischer Behandlung am Mittag: „Ich habe keine Schmerzen mehr, es sieht alles gut aus. Das Spiel in Duisburg hat mir geholfen, wieder Vertrauen in meinen Körper zu bekommen und in den Rhythmus zu finden." Trotz der 1:3-Niederlage, die, so Di Santo, "im Laufe einer Vorbereitung durchaus mal passieren kann", blickt er optimistisch auf die kommenden Wochen.

Versprechen selbst im Urlaub umgesetzt

Dass der Heilungsprozess bei Werders Top-Torjäger zügig und ohne Komplikationen verlief, war nicht nur Verdienst der guten medizinischen Betreuung des Torjägers, sondern auch seiner eigenen Disziplin. Den Weihnachtsurlaub in der argentinischen Heimat nutzte Di Santo perfekt, um seine Rückkehr auf den Platz zu beschleunigen. Schon kurz nach der Diagnose versprach er, „alles dafür zu geben, so schnell wie möglich zurück zu kommen. Das habe ich auch in Argentinien umgesetzt".

So konnte Werders Stürmer neun Wochen nach seiner Außenbandverletzung im rechten Knie sein eigenes Versprechen einlösen. Das neue Ziel für Di Santo ist nun der Rückrundenstart. Zwar fühlt er sich noch „nicht bei hundert Prozent angekommen", hofft aber bis zum Heimspiel am 01.02.2015, 15.30 Uhr, gegen Hertha BSC wieder in bester Verfassung zu sein. Momentan besteht kein Zweifel, dass er auch dieses Ziel erreichen wird.

Von Erik Scharf

 

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal