Jörn Heineke wird neuer Athletiktrainer

Viktor Skripnik kann mit Jörn Heineke einen neuen Athletiktrainer in seinem Team begrüßen (Foto: WERDER.DE).
Profis
Freitag, 19.06.2015 // 13:00 Uhr

Werder Bremen hat das Bundesliga-Trainerteam komplettiert. Jörn Heineke wird zum Start in die Vorbereitung die Position des Athletiktrainers im Team von Cheftrainer Viktor Skripnik übernehmen ...

Werder Bremen hat das Bundesliga-Trainerteam komplettiert. Jörn Heineke wird zum Start in die Vorbereitung die Position des Athletiktrainers im Team von Cheftrainer Viktor Skripnik übernehmen.

„Unser Ziel war es, nach dem Ausscheiden von Reinhard Schnittker diese wichtige Position im Trainerteam erneut mit einem hochqualifizierten Trainer zu besetzen. Jörn Heineke erfüllt alle unsere Voraussetzungen. Er hat einen hervorragenden sportwissenschaftlichen Hintergrund, war selbst Profi-Fußballer und hat bereits viele Jahre im Athletikbereich gearbeitet. Wir sind uns sicher, dass er unser Trainerteam perfekt ergänzen wird", erklärt Geschäftsführer Thomas Eichin.

Für den in der Nähe von Bremen geborenen und aufgewachsenen Jörn Heineke schließt sich mit seinem Engagement bei Werder ein persönlicher Kreis: „Es ist wie eine Art Heimkehr. In der Jugend durfte ich bei Werder erstmals ein wenig Luft der großen Fußballwelt schnuppern. Daher freue ich mich umso mehr, dass ich nun wieder Teil von Werder Bremen sein darf. Es wartet eine spannende und sehr interessante Aufgabe auf mich."

Jörn Heineke trug in der U 19 das Trikot des SV Werder Bremen. Anschließend lief der heute 40-Jährige nach verschiedenen Stationen in der Oberliga und Landesliga unter anderem für den SC Preußen Münster in der Regionalliga auf und sammelte beim australischen Verein Richmond SC internationale Erfahrung. Parallel zu seiner Fußball-Karriere studierte Jörn Heineke an der Deutschen Sporthochschule in Köln Sportwissenschaften und ließ sich anschließend unter anderem zum Personal-, TRX- sowie CrossFit-Trainer ausbilden und betreibt aktuell ein eigenes CrossFit-Studio in Bremen.