Baut Werder seine Serie aus?

Im Hinspiel konnten Felix Kroos und Nils Petersen ein 1:1 gegen den direkten Konkurrenten bejubeln (Foto: nph).
VfB Stuttgart
Donnerstag, 13.03.2014 // 16:51 Uhr

Die Serie soll weiter gehen! Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage wartet mit dem VfB Stuttgart am kommenden Samstag der nächste Konkurrent aus der unteren Tabellenhälfte. Um 15.30 Uhr ...

Die Serie soll weiter gehen! Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage wartet mit dem VfB Stuttgart am kommenden Samstag der nächste Konkurrent aus der unteren Tabellenhälfte. Um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) ist Anpfiff gegen die Schwaben, bei denen Huub Stevens sein erstes Spiel als Coach absolvieren wird. Neuer Trainer, neues Glück? Welche Statistik der neue VfB-Coach gegen den SVW vorweist, wie Robin Dutt diese Konstellation einschätzt und welche Werderaner am Wochenende ein Jubiläum feiern könnten, steht in der folgenden Statistik-Übersicht.

Wussten Sie schon, ...

... dass Huub Stevens gegen kein anderes Team als Werder Bremen häufiger verlor? 13 Niederlagen musste Neu-Coach Stevens in seiner Trainerkarriere schon gegen den SV Werder hinnehmen. Gegen andere Bundesligisten verlor er mit seinen Teams maximal neun Spiele. Somit bekommt es der Holländer gleich zu Beginn mit seinem „Angstgegner" Werder Bremen zu tun.

... dass Stuttgart seit neun Partien auf einen Sieg wartet? Der letzte Bundesligasieg gelang den Schwaben Anfang Dezember letzten Jahres mit einem 4:2-Heimerfolg gegen Hannover 96. Zuletzt verlor das Team aus Baden-Württemberg acht Partien und holte erst am vergangenen Spieltag mit einem 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig, nach langer Durststrecke, wieder einen Punkt.

Werders Kapitän könnte gegen Stuttgart zum 250. Mal in der Bundesliga auf dem Platz stehen (Foto: nph).

... dass sich Werder im Moment in einer starken Form präsentiert? Werder verlor keine der letzten vier Partien (zwei Siege, zwei Remis), aktuell ist nur der FC Bayern München länger ungeschlagen (49 Spiele ohne Niederlage). Außerdem blieb das Tor von Raphael Wolf in den letzten drei Begegnungen sauber. Eine derartige Torlos-Serie gelang dem SVW zuletzt vor viereinhalb Jahren (im Sept./Okt. 2009 waren es fünf Spiele in Serie ohne Gegentor).

... dass Stuttgart dagegen häufig einen Gegentreffer bekommt? In den letzten 17 Partien konnte der VfB nicht mehr zu Null spielen. Ligaweit ist das aktuell die mit Abstand längste Gegentorserie. In den letzten zwölf Partien mussten die Schwaben sogar immer mindestens zwei Gegentreffer hinnehmen.

... dass Eljero Elia und Clemens Fritz vor einem Bundesligajubiläum stehen? Eljero Elia bestritt bisher insgesamt 99 Bundesligaspiele, Kapitän Clemens Fritz durch seinen Einsatz im letzten Spiel gegen Nürnberg schon 249 Partien. Bei einem Einsatz der beiden Werderaner wird also aufgerundet.

... wie Robin Dutt den VfB Stuttgart einschätzt? „Durch den Trainerwechsel wird eine neue Motivation vorherrschen, neue Reize gesetzt und neue Hoffnung keimt auf. Was unsere Vorbereitung betrifft, darf uns dieser Wechsel eigentlich nicht beeinflussen, macht er aber schon, indem alle Taktik-Analysen nun nichts mehr wert sind. Trotzdem müssen wir auf uns schauen und nach den vier Partien ohne Niederlage mit breiter Brust auftreten."

... dass auch bei diesem Heimspiel das bewährte Bremer Verkehrskonzept rund um das Weser-Stadion gilt? Wie auch schon zu den letzten Heimspielen der Saison wird auch am Samstag auf das gängige Konzept gesetzt.

... dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team aus dem Bremer Weser-Stadion und wird stets auf Ballhöhe sein.

... dass Thorsten Kinhöfer der Schiedsrichter der Partie ist? Der 45 Jahre alte Bundesliga-Schiedsrichter vom SC Constantin Herne leitet seit 2001 Spiele in der ersten Bundesliga. Dabei pfiff er 25 Spiele mit grün-weißer Beteiligung. Assistiert wird Kinhöfer an den Seitenlinien von Matthias Anklam und Sascha Thielert. Der Vierte Offizielle ist Tobias Stieler.

... dass WERDER.TV auch vor dieser Partie für nostalgische Momente sorgt? In der Kategorie „History" blickt WERDER.TV auf den 11. Spieltag in der Saison 1974/1975. Werder Bremen und der VfB Stuttgart liefern sich zu dieser Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Klassenerhalt, da beide Mannschaften im Tabellenkeller stecken. Bis zur Halbzeit gestaltet sich die Partie mit 1:1 ausgeglichen. Doch dann legt der SVW in der zweiten Hälfte los wie die Feuerwehr und gewinnt am Ende verdient mit 5:2. Anschauen lohnt sich!

... dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook, Instagram und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erster die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und die Geschehnisse im Stadion zu diskutieren. Bei Instagram wird es rund um die Partie exklusive Bilder für alle Werder-Anhänger geben.

... dass es am Samstag den WERDER Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein original signiertes Shirt von einem Spieler der Partie sowie einen 6-Monats-Zugang für WERDER.TV exklusiv verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel.

... dass im Anschluss an das Spiel auf der offiziellen Werder Bremen Facebook-Seite der „Volkwagen Man of the Match" gewählt werden kann? Nach Abpfiff kann jeder Fan hier seinen Topspieler aus der Partie gegen den VfB Stuttgart wählen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER