Mainz ist Werders liebstes Reiseziel

In Mainz will Werder an die guten Leistungen gegen Schalke und Hannover anknüpfen (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 10.04.2014 // 11:43 Uhr

Mainz ist immer eine Reise wert - zumindest für den SV Werder. In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt haben die Grün-Weißen eine hervorragende Bilanz. Nur ein einziges ...

Mainz ist immer eine Reise wert - zumindest für den SV Werder. In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt haben die Grün-Weißen eine hervorragende Bilanz. Nur ein einziges Mal mussten sie sich den 05ern geschlagen geben. Trotzdem ist am Samstag jede Menge Vorsicht angesagt, denn der 1. FSV Mainz 05 kratzt nicht ohne Grund an den Europa-League-Plätzen. Es wird erneut voller Einsatz und höchste Konzentration gefragt sein, wenn ab 15.30 Uhr in der Coface Arena die Kugel rollt (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE).

Warum Werder mit Zuversicht nach Mainz fahren kann, weshalb ein Tor von Aaron Hunt keine Überraschung wäre und wie Nils Petersen das Team von Thomas Tuchel einschätzt, steht in der folgenden Statistik-Übersicht.

Wussten Sie schon, ...

... dass Mainz seit sechs Heimspielen auf einen Sieg gegen Werder wartet? Nachdem die 05er in ihrem ersten Bundesliga-Duell 2004 mit 2:1 gegen die Grün-Weißen gewannen, konnte bis heute kein weiterer Heimerfolg eingefahren werden. In den sechs folgenden Aufeinandertreffen siegte Werder viermal und holte zudem zwei Unentschieden.

... dass die Mainzer Formkurve nach unten zeigt? Aus den letzten vier Bundesligaspielen holte das Team von Trainer Thomas Tuchel nur einen einzigen Sieg. Dabei unterlagen die Mainzer nicht nur dem FC Bayern, sondern zogen auch gegen Eintracht Frankfurt und Eintracht Braunschweig den Kürzeren.

Bereits in der letzten Saison erzielte Aaron Hunt einen Treffer in Mainz (Foto: nph).

... dass Aaron Hunt gegen kein anderes Team in der Bundesliga so oft trifft? In insgesamt zehn Spielen gegen die Mainzer erzielte Hunt bereits sieben Tore - vier davon in den letzten vier Duellen.

... dass mal wieder Tore garantiert sind? Bei Spielen zwischen Werder Bremen und Mainz 05 fallen im Schnitt 3,13 Tore pro Begegnung.

... dass mit Nicolai Müller der Mainzer-Topscorer ausfällt? Aufgrund eines Einrisses im Außenminiskus muss der 26-Jährige gegen den SV Werder passen. Bislang erzielte Müller neun Treffer und bereitete drei Tore vor. Ebenfalls wird auch Außenverteidiger Joo-Ho Park aufgrund einer Entzündung im rechten Fuß fehlen.

... wie Nils Petersen Mainz 05 einschätzt? „Die Mainzer haben bislang eine überragende Saison gespielt. Klar, dass dann auch die Erwartungshaltung des Umfelds größer wird und der Druck für das Team zunimmt, wenn alle erwarten, dass man nächstes Jahr europäisch spielt. Mainz ist nichtsdestotrotz eine gefährliche Mannschaft, die im Prinzip jeden besiegen kann. Das hat zum Beispiel auch die Partie gegen Bayern München gezeigt, die erst spät zu ihren Ungunsten entschieden wurde. Das wird keine leichte Aufgabe für uns."

... dass Deniz Aytekin der Schiedsrichter der Partie am Samstag sein wird? Der 35-Jährige vom TSV Altenberg leitete in dieser Spielzeit bereits zwei Duelle mit Werder-Beteiligung: Den 1:0-Sieg am ersten Spieltag gegen Eintracht Braunschweig sowie das 0:3 gegen den VfL Wolfsburg. Assistiert wird der Referee an den Seitenlinien von Benjamin Brand und Marco Achmüller. Der Vierte Offizielle ist Georg Schalk.

... dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team aus der Mainzer Coface Arena und wird stets auf Ballhöhe sein

... dass WERDER.TV auch vor dieser Partie für nostalgische Momente sorgt? In der Kategorie „History" blickt WERDER.TV auf den 9. Spieltag der Saison 2006/2007 zurück. An einem regnerischen Freitagabend am Mainzer Bruchweg siegten die Grün-Weißen mit 6:1 und festigten ihre damalige Tabellenführung. Vor allem Miroslav Klose und Aaron Hunt boten in diesem Spiel eine Glanzleistung. Neben den beiden Offensivkräften, die doppelt trafen, steuerten Naldo und Diego jeweils einen Treffer bei.

... dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook, Instagram und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erster die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und die Geschehnisse im Stadion zu diskutieren. Bei Instagram wird es rund um die Partie exklusive Bilder für alle Werder-Anhänger geben.

... dass im Anschluss an das Spiel auf der offiziellen Werder Bremen Facebook-Seite der „Volkwagen Man of the Match" gewählt werden kann? Nach Abpfiff kann jeder Fan hier seinen Topspieler aus der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 wählen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE