Flutlichtspiel mit besten Vorzeichen

Cedrick Makiadi trug selber vier Jahre lang das Trikot der Freiburger (Foto: nph).
Profis
Freitag, 21.03.2014 // 11:17 Uhr

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte, Kampf um die Platzierung in der Tabelle, Flutlichtspiel - wenn Werder am Freitagabend um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr im ...

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte, Kampf um die Platzierungen in der Tabelle, Flutlichtspiel. Wenn Werder am Freitagabend um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) auf den SC Freiburg trifft, hat die Partie ordentlich Spannungspotenzial. Welche Bilanz Werder bei Auswärtsspielen im Breisgau vorweisen kann, welcher Werderaner besonders häufig gegen SCF trifft und wie Cheftrainer Robin Dutt seinen alten Arbeitgeber einschätzt, steht in der folgenden Statistik-Übersicht.

Wussten Sie schon, ...

... dass Werder seit 13 Jahren beim SCF ungeschlagen ist? In den letzten sechs Gastspielen im Breisgau holte Werder fünf Siege und ein Unentschieden. Die letzte Auswärtsniederlage der Grün-Weißen ist auf den 28. Juli 2001 datiert.

... dass Freiburg zuletzt im eigenen Stadion schwächelte? Zehn Punkte haben die Freiburger in der aktuellen Saison erst auf ihrem Heimkonto - das ist der Ligatiefstwert. Alleine aus den letzten drei Heimspielen holte die Mannschaft von Trainer Christian Streich nur einen Punkt. Werder gewann darüber hinaus sogar schon zweimal mit 6:0 in Freiburg (Dezember 2004, November 2009). Nur gegen den FCB kassierte der Sport-Club zuhause mit einem 0:7 eine höhere Niederlage in der Vergangenheit.

Aaron Hunt erzielte schon vier Treffer in Duellen mit dem SC Freiburg (Foto: nph).

... dass Werder seit fünf Spielen ungeschlagen ist? Zwei Siege und drei Unentschieden lautet die Bilanz der letzten Bundesliga-Partien. Zuletzt gelang Werder so eine lange Ungeschlagenen-Serie vor über zwei Jahren im Januar/Februar 2012. „Wir haben uns diese Serie hart erarbeitet und werden alles dafür geben, dass sie gegen Freiburg nicht abreißt. Wir brauchen noch Punkte, um uns endgültig von den unteren Tabellenplätzen abzusetzen", erklärt Nils Petersen.

... dass der SC Freiburg die meisten Schüsse auf sein Tor zuließ? Torhüter Oliver Baumann musste bisher mit 118 Paraden die meisten gegnerischen Schüsse abwehren. Das sind sogar weit mehr, als Freiburg insgesamt auf das Tor des Gegners schoss: 79 eigene Torschüsse sind der Minuswert der Liga.

... dass Philipp Bargfrede vor einem runden Jubiläum steht? Am Donnerstagmorgen verlängerte Bargfrede seinen Vertrag bei Werder um weitere drei Jahre bis 2017. Diese Vertragsverlängerung kann Werders defensiver Mittelfeldspieler nun am Freitag mit seinem 100. Bundesligaspiel für die Grün-Weißen krönen.

... dass Michael Weiner Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 45 Jahre alte DFB-Referee vom TSV Ottenstein leitet seit 1998 Spiele in der ersten Bundesliga. Dabei pfiff er 21 Spiele mit grün-weißer Beteiligung. Assistiert wird Weiner an den Seitenlinien von Norbert Grudzinski und Holger Henschel. Der Vierte Offizielle ist Tobias Welz.

... wie Robin Dutt den SC Freiburg einschätzt? „Der SC Freiburg hat mit seinem 4:1-Erfolg in Frankfurt definitiv aufhorchen lassen. Sie sind eine laufstarke und vor allem gefährliche Mannschaft, weil sie mit dem Abstiegskampf realistisch umgehen. Sie lassen sich trotz angespannter Lage nicht aus der Ruhe bringen und ziehen daraus ihre Kraft. Wer gegen Freiburg nicht Vollgas gibt, hat keine Chance auf Erfolg. Von daher erwarte ich ein Spiel mit hoher Intensität auf beiden Seiten."

... dass WERDER.TV auch vor dieser Partie für nostalgische Momente sorgt? In der Kategorie „History" blickt WERDER.TV auf den zehnten Spieltag der Saison 2003/2004. Ailton gab Tage zuvor seinen Wechsel nach Saisonende zu Schalke 04 bekannt. Die Werder-Fans waren besorgt, ob der Brasilianer mit dem Wechsel im Hinterkopf noch an seine starken Leistungen zuvor anknüpfen kann. Die Antwort gab der 'Kugelblitz' gleich zu Beginn der Partie gegen den SCF. Mit zwei Toren in der ersten Hälfte hatte Ailton maßgeblichen Anteil am Erfolg im Breisgau. Es war der Auftakt für eine Serie mit 23 Spielen ohne Niederlage, die dann am Ende mit dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte besiegelt wurde. Anschauen lohnt sich!

... dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 20.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team aus dem MAGE SOLAR Stadion in Freiburg und wird stets auf Ballhöhe sein.

... dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook, Instagram und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erster die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeichen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und die Geschehnisse im Stadion zu diskutieren. Bei Instagram wird es rund um die Partie exklusive Bilder für alle Werder-Anhänger geben.

... dass im Anschluss an das Spiel auf der offiziellen Werder Bremen Facebook-Seite der „Volkwagen Man of the Match" gewählt werden kann? Nach Abpfiff kann jeder Fan hier seinen Topspieler aus der Partie gegen Freiburg wählen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE