Kurze Woche startet mit Petersen, aber ohne Elia

Nils Petersen war nach überstandenem Magen-Darm-Infekt am Montag wieder im Kreise seiner Teamkollegen (Foto: nph).
Profis
Montag, 17.03.2014 // 17:36 Uhr

Das Spiel am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart liegt noch gar nicht solange zurück und schon steht die nächste Auswärtspartie beim SC Freiburg an ...

Das Spiel am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart liegt noch gar nicht solange zurück, da steht schon die nächste Auswärtspartie beim SC Freiburg an. Bis zum nächsten Bundesligaduell am kommenden Freitag, bleiben den Werder-Profis nur noch drei Trainingseinheiten Zeit, um sich auf das Duell im Breisgau vorzubereiten. Zum Start dieser kurzen Trainingswoche fehlten mit Lukas Schmitz und Eljero Elia zwei Akteure.

Nils Petersen hingegen kehrte ins Mannschaftstraining zurück. Bei der Einheit am Sonntag fehlte Petersen noch, da er einen Tag nach dem 1:1-Unentschieden über einen Magen-Darm-Infekt klagte. Nach einem Tag 'Bettruhe' strotzte der 25 Jahre alte Stürmer am Montag auf dem Trainingsplatz jedoch schon wieder voller Tatendrang. „Alles wieder gut", erklärte Petersen hinterher.

Eljero Elia hingegen zog sich am Sonntag eine Zehenprellung zu und fiel deswegen am Montagnachmittag aus. Auch Lukas Schmitz musste aus privaten Gründen passen.

Santiago Garcia hingegen, der derzeit an einem Teilriss des Innenbandes im rechten Knie laboriert, verriet WERDER.DE seine Comeback-Pläne. „Es geht mir schon sehr viel besser. Ich habe keine Schmerzen mehr. Derzeit absolviere ich Lauftraining, aber bisher nur auf dem Laufband. Ich werde das Programm jetzt aber täglich steigern und hoffe, nach dem Wolfsburg-Spiel wieder ins Teamtraining einsteigen zu können", zeigte sich der Argentinier optimistisch.