Bargfrede und Kroos stoßen zur Mannschaft

Laufen vorweg: Philipp Bargfrede (links) und Felix Kroos (rechts) gaben am Donnerstag schon wieder richtig Gas (Foto: nph).
Profis
Donnerstag, 06.03.2014 // 16:58 Uhr

Erst folgte der Test, dann das endgültige Okay: Philipp Bargfrede und Felix Kroos finden sich wieder im Kreise der Mannschaft wieder. Zunächst starteten die beiden am Donnerstagvormittag ein individuelles Programm, anschließend gaben sie grünes Licht an Cheftrainer Robin Dutt. Frei nach dem Motto ‚Muskelprobleme adé, Mannschaftstraining wir kommen‘! „Sie sind wieder dabei. Ich hoffe, dass sie das Training gut überstehen. Wenn ja, werden sie am Samstag auch im Kader stehen", erklärte Cheftrainer Robin Dutt am Mittag auf der offiziellen Pressekonferenz.

Und die am Nachmittag folgende Teameinheit war mit 23 Spielern so voll besetzt, wie noch gar nicht in der laufenden Woche. Denn auch die Nationalspieler Prödl, Junuzovic, Obraniak, Gebre Selassie, Kobylanski und Strebinger kamen - glücklicherweise - verletzungsfrei von ihren Länderspielreisen an die Weser zurück.

Doch zuvor war Santiago Garcia auf der traditionellen Pressekonferenz vor dem Spiel beim 1. FC Nürnberg ebenfalls ein großes Thema. Der Argentinier zog sich am vergangenen Dienstag im Training einen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie zu und wird nun einige Wochen ausfallen. „Wir sind in dieser Saison mehr als erfahren im Umgang mit Ausfällen. Dieser Ausfall ist wiederum sehr schade. ‚Santi‘ hat gegen den HSV ein hervorragendes Spiel gemacht. Daher schmerzt sein Fehlen umso mehr. Aber wir haben Alternativen und da werden wir uns am Samstag für eine gute entscheiden."

So nannte Robin Dutt die möglichen Alternativen gleich beim Namen: Luca Caldirola, Lukas Schmitz und Theodor Gebre Selassie. Alle drei haben am Freitag, um 15 Uhr, noch eine letzte Gelegenheit, sich im Training aufzudrängen. Diese Freitagseinheit findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.