Geschäftsführer-Talk: „Große Chance für die Füllkrugs und Yildirims"

Die Geschäftsführer Klaus Filbry, Thomas Eichin und Klaus-Dieter Fischer stimmten die Fans auf die kommenden Monate ein (Foto: nph).
Profis
Sonntag, 28.07.2013 // 12:05 Uhr

Der Geschäftsführer-Talk am Tag der Fans 2013 endete mit einer Wunschrunde. Jeder sollte seine Gedanken zur kommenden Saison äußern. Thomas Eichin, Geschäftsführer Sport, nutzte die Gelegenheit, um seinen Marschroute, die er dem Team verordnet hatte, auch den Anhängern näher zu bringen.

„Ich will, dass alle Fans sehen und registrieren, welche Entwicklung unsere Mannschaft durchmacht. Eine Entwicklung, die wir neu begonnen haben und die Zeit braucht. Wir wollen gut durch das erste Jahr kommen, um dann im nächsten Sommer den nächsten Schritt gehen zu können." Zuvor hatte Eichin schon Einblicke in seine Zielvorgaben an das Trainerteam gegeben. „Wir müssen die Mannschaft ganz genau analysieren und dann punktuell verbessern. Unsere sportlichen Ziele sind nicht am Tabellenplatz orientiert, aber jeder muss sehen können, dass die Mannschaft etwas reißen will, dass sie Fortschritte macht", so Eichin, der mit dieser Aussage viel Applaus erntete.

Im Geschäftsführer-Talk listete das Führungstrio der Grün-Weißen die ersten Schritte dieser Entwicklung genau auf. Werders Vorsitzender der Geschäftsführung, Klaus Filbry, sagte: „Wir werden diesen Aufbruch vernünftig angehen und Werder nicht zu Tode sparen. Wir haben das Team um einen Linksfuß in der Innenverteidigung und einen erfahrenen Spieler im Mittelfeld bereichert, sowie Nils Petersen verpflichtet, der eine wichtige Identifikationsfigur werden kann. Vielleicht holen wir auch noch den einen oder anderen Neuzugang."

Abhängig wird das vom Auftritt der jungen Werder-Profis sein, die derzeit auf dem angesprochenen Prüfstand stehen. „Wir wollen es endlich hinbekommen, dass die außergewöhnliche Nachwuchsarbeit in Bremen auch in Bundesligamannschaft bemerkbar ist. Wir wollen jetzt erstmal den Füllkrugs, Ayciceks und Yildirims dieses Teams die Möglichkeit geben, sich zu zeigen. Jetzt können sie zeigen, was sie drauf haben. Je nach Entwicklung werden wir dann sehen, was wir noch auf dem Transfermarkt anschieben müssen",erklärte Eichin sein Vorgehen.


Strukturell sind die Weichen dafür gestellt. Klaus-Dieter Fischer und Thomas Eichin wiesen auf die sportliche Ausgliederung der U 23 in den Verantwortungsbereich des Geschäftsführers Sport hin. „Wir sind davon überzeugt, dass es ein wichtiger Beitrag ist, unsere Talente noch reibungsloser an die Profis heranzuführen", so Fischer.

Klaus Filbry, der Vorsitzende der Geschäftsführung, beendete die Wunschrunde des Geschäftsführer-Talks und appellierte in seinem Statement an das Temperament des Teams. „Mein Wunsch ist es, dass diese Mannschaft mit der gleichen Leidenschaft und Hingabe agiert, wie wir sie durch unsere Fans in den letzten beiden Heimspielen der Vorsaison erfahren durften. Wir müssen diese Energie, dieses Momentum mit in die neue Saison nehmen."

Vom Tag der Fans berichten Michael Rudolph, Marcel Schmidt und Timo Volkmann.