Endlich wieder auf dem Platz

Werders Cheftrainer Robin Dutt gibt die Richtung an der Weser vor.
Profis
Freitag, 28.06.2013 // 19:35 Uhr

Der Ball auf dem Trainingsgelände des SV Werder Bremen rollt seit dem heutigen Freitag wieder. Und es war spannend sowie ereignisreich zugleich. Eine grün-weiße Trainingspremiere von Robin Dutt, der obligatorische Laktattest, die Präsentation der gesamten Trikot-Kollektion 2013/14, - der Tag hatte eine Fülle an Themen zu bieten, zu denen sich alle Beteiligten geäußert haben.

WERDER.DE war mit dabei und hat alle Stimmen des Tages zusammengetragen.

Über die Urlaubszeit:

Felix Kroos: „Ich war elf Tage an der Algarve und dann noch ein paar Tage auf Mallorca. Ich verspüre eine große Vorfreude. Ich möchte in dieser Saison möglichst viele Spiele in der Bundesliga bestreiten. Ich bin bereit."

Eljero Elia: „Ich habe meinen Urlaub mit meiner Familie auf Ibiza verbracht. Das Wetter war herrlich. Ich konnte dort viel Kraft tanken für die neuen Saison."

Clemens Fritz: „Jeder konnte sich über knapp fünf Wochen seine Gedanken machen und die Saison Revue passieren lassen. Ich habe mich gut entspannt, bin also erholt und freue mich auf die spannenden Aufgaben, die jetzt auf uns warten."

Assani Lukimya: „Ich war zehn Tage mit meiner Familie in Marrakesh. Zwar konnte ich in der freien Zeit sehr gut abschalten, doch trotzdem habe ich mich nicht gehenlassen und im Fitnesscenter trainiert. Man wird nun am Laktattest sehen, ob und wer wie viel im Urlaub getan hat. (lacht) Ich hoffe, mich nun auch in der Mannschaftsvorbereitung beweisen zu können."

Mehmet Ekici: „Ich war in Griechenland, genauer auf Mykonos. Abschalten, Sonne tanken und nicht an Fußball denken - dafür war der Urlaub gut. Ich freue mich jetzt aber, dass es wieder losgeht."

Philipp Bargfrede: „Ich war mit meiner Freundin auf Mallorca. Das Wetter war geil, der Strand super. Man kann schon sagen, dass das ein perfekter Urlaub war. Ich hab mit dort auch mit Miele getroffen."

Özkan Yildirim: „Nach zwei Jahren war das mein erster Urlaub. In den letzten beiden Jahren war ich in der Sommerpause immer in der Reha. Daher hatte ich dieses Jahr meinen ersten richtigen Urlaub. Ich war mit meiner Freundin für zehn Tage in Cesme in der Türkei. Das musste einfach mal sein."

Sebastian Mielitz: „Die Urlaubszeit war lang genug, auch wenn sie sehr schön war. Ich gehe mit richtiger Vorfreude in die neue Saison und freue mich besonders darauf, das neue Trainerteam kennenzulernen."

Zum Laktattest:

Özkan Yildirim: „Ich habe den Laktattest gut überstanden. Jeder von uns hatte eine gute Fitness. Wir unseren körperlichen Zustand nach und nach verbessern. Vor allem ab Montag auf Norderney."

Mehmet Ekici: „Ich fühle mich gut und es ist schön, die Kollegen wieder zu sehen. Der Tag verlief sehr positiv. Ich will jetzt die Vorbereitung komplett durchziehen, damit ich wieder voll angreifen kann."

Über die Neuzugänge Luca Caldirola und Cedrick Makiadi: 

Felix Kroos: „Caldirola kann ich nicht einschätzen. Ich habe ihn noch nicht spielen gesehen. Makiadi hat viel Erfahrung, er ist ein guter Spieler. Er wird uns weiterbringen."

Clemens Fritz: „Mit Cedrick Makiadi haben wir einen erfahrenen Spieler dazugewonnen. Diese Verpflichtung wird uns sehr guttun."

Nils Petersen: „Caldirola habe ich bei der U21-EM nicht gesichtet, weil ich da noch nicht wusste, dass Werder ihn verpflichten will. Aber wenn die Chance da ist, einen U21-Kapitän zu verpflichten, dann sollte diese genutzt werden. Auch Makiadi ist ein sehr guter Spieler. Das sind zwei richtig gute Transfers, durch die wir unsere Qualität steigern werden."

Über Robin Dutt:

Nils Petersen: „Robin Dutt ist sehr sympathisch. Ich habe viele Interviews von ihm in letzter Zeit gelesen. Er hat auch heute schon vor der ganzen Mannschaft gesprochen. Mehr über ihn ist nach der ersten Einheit natürlich schwer zu sagen. Aber wir lassen uns von der Zukunft überraschen. Für uns Spieler ist es jetzt sehr spannend, nach der Sommerpause zurück zu kommen, ohne zu wissen, was uns genau erwartet. Es sind viele kleine Sachen, die neu sind. Aber freuen uns auf alles, was kommt. Robin Dutt ist ein guter Trainer, das hat er vor allem in Freiburg bewiesen."

Özkan Yildirim: „Er hat uns erklärt, wie die nächsten Tage ablaufen werden. Er ist ein netter Mensch. Wir werden alle mit ihm gemeinsam die Aufgabe hier neu angehen."

Clemens Fritz: „Es ist neue, besondere Situation. Robin Dutt hat seine Aufgabe in Freiburg hervorragend gemacht. Da hatte er zu seinem Amtsantritt eine ähnliche Situation vorgefunden. Auch wenn man beide Vereine nicht miteinander vergleichen kann. Es wird jetzt einiges Neues für uns Spieler hinzukommen."

... und über sein Vier-Augen-Gespräch mit Dutt: „Es war durchweg positiv und ein sehr angenehmes Gespräch. Er mir seine Vorstellungen genannt. Er mich auch einiges gefragt. Wir haben uns also gut ausgetauscht."

Zur Zielsetzung für die neue Saison:

Clemens Fritz: „Wir sollten nicht direkt über eine Zielsetzung sprechen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass wir stabiler werden und konstanter spielen und insgesamt erfolgreicher spielen. Wir müssen uns jetzt auch erst einmal finden. Es ist ein neues Trainerteam da. Wir haben einiges zu tun in der Vorbereitung. Darauf freuen wir uns."

Nils Petersen: „Die Ziele rufen wir Spieler nicht aus. Der Trainer muss sich jetzt erst einmal ein Bild von uns machen und dann entscheiden, welche Qualität und Perspektive vorhanden sind. Viele unserer Spieler haben letztes Jahr ihre erste Bundesliga-Saison gespielt. Wir sind alle gereift, ich freue mich auf die neue Aufgabe."

von Timo Volkmann, Marcel Schmidt und Laura Ziegler