Länderspiele: Sechs Werderaner auf Reisen

Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic treffen im Freundschaftsspiel auf Uruguay (Foto: getty).
Profis
Montag, 03.03.2014 // 15:59 Uhr

Nach dem Derbysieg ist vor den Länderspielen: Für sechs Werderaner geht es nach dem 1:0-Erfolg im Nordderby erstmal zu ihren Nationalmannschaften. "Der freie Tag am Mittwoch passt in dieser Woche noch besser als sonst. Denn so fehlen die Nationalspieler einen Tag weniger im Teamtraining", kommentierte Dutt die Abreise seiner fünf Profis.

Matchwinner Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl sind mit der österreichischen Nationalelf unterwegs. Am Mittwoch, 05.03.2014, trifft die Austria um 20.30 Uhr auf Uruguay. „Ich freue mich auf das Länderspiel und auf meine Familie, die ich in der Heimat wiedersehen kann. Die Länderspielunterbrechung ist auch gut, um den Kopf ein bisschen von der anstrengenden Nordderby-Woche frei zu kriegen", findet Junuzovic.

Werders Winterzugang Ludovic Obraniak wurde für die polnische Auswahl nominiert. Am Mittwoch hat das Team von Trainer Adam Nawalka Schottland zu Gast. Anpfiff ist um 20.45 Uhr. Ebenfalls das polnische Nationaltrikot überstreifen wird sich Martin Kobylanski, allerdings für die U20-Auswahl des Landes. Um 15 Uhr trifft das Team am Mittwoch auf Italiens U20.

Theodor Gebre Selassie trifft unterdessen mit der tschechischen Nationalmannschaft auf Norwegen. Anstoß der Begegnung ist um 18 Uhr am Mittwoch. Nachnominiert wurde Keeper Richard Strebinger. Er rückt für Cican Stankovic (Mittelhandverletzung) in den Kader der österreichischen U21-Nationalelf. Strebinger und Co. treten in der EM-Qualifikation gegen Albanien an. Einen Tag später werden die Werder-Profis dann wieder an der Weser zurückerwartet.

Mittwoch (05.03.2014)

Polen U20 - Italien U20 um 15 Uhr in Ascoli Piceno

Tschechien - Norwegen um 18 Uhr in Prag

Österreich U21 - Albanien U21 um 18.15 Uhr in Graz

Polen - Schottland um 20.45 Uhr in Warschau

Österreich - Uruguay um 20.45 Uhr in Klagenfurt