Kurzpässe: Neues Trikot 'Home' - der Countdown läuft!

Profis
Donnerstag, 01.05.2014 // 12:31 Uhr

+++ Neue Arbeitskleidung für die Profis: Der Klassenerhalt ist gesichert, jetzt kann schon mal ein kleiner Blick auf die neue Saison gerichtet werden. Auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag wurde bekannt gegeben, dass Fritz, Junuzovic und Co. am Samstag gegen die Hertha mit brandneuen Jerseys auflaufen werden. Alle Werder-Fans müssen sich also noch zwei Tage gedulden, doch WERDER.DE zeigt schon im obigen Bild einen ersten Ansatz. Wer nicht bis Samstag warten möchte, hat ab sofort die Möglichkeit, das Trikot "Home" 2014/2015 (bis Samstag ohne Beflockungsmöglichkeit) online zum Preis von 79,99 Euro (Erwachsene) bzw. 64,99 Euro (Kinder) vorzubestellen. Die ersten 500 Besteller bekommen einen Schal mit dem Werder-Slogan „Lebenslang Grün-Weiß" GRATIS dazu. +++

+++ Ausverkaufte Bude: Das Spiel der Grün-Weißen gegen die „Alte Dame" ist restlos ausverkauft! 42.100 Zuschauer wollen Werders letzten Auftritt im Weser-Stadion sehen. „Die Fans haben uns die gesamte Saison grandios unterstützt. Es ist toll, dass wir auch gegen Berlin wieder vor vollen Rängen spielen werden. Wir wollen unseren Fans einen schönen Abschluss bieten. Außerdem haben wir die 40 Punkte fest im Blick und werden alles dafür tun, um diese Marke noch zu erreichen. Ich freue mich jetzt schon auf die Stimmung", sagt Werders Innenverteidiger Luca Caldirola voller Vorfreude. +++

+++ Bye, bye, Aaron, Miele, Iggy und Co.: Diese sechs Werderaner werden am Samstag vor dem Anpfiff gegen die Hertha offiziell verabschiedet: Torwart Sebastian Mielitz, Eigengewächs Aaron Hunt, Allrounder Aleksandar Ignjovski, die beiden Stevanovic-Brüder Predrag und Aleksandar sowie Cimo Röcker. Übrigens: Vize-Kapitän Hunt holt sich neben Blumen und einem Geschenk auch noch den Fairplay-Preis ab. So wird die deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) den Mittelfeldmann für "sein nachhaltig faires Verhalten" mit der ‚Fair-Play-Plakette‘ auszeichnen. +++

+++ Das Beste kommt zum Schluss: Die WERDER FAN-WELT greift den Titel des gleichnamigen Spielfilms auf und gibt am Heimspielsamstag auf ausgewählte Produkte unglaubliche 50 Prozent! Ob Poloshirts, Hemden, Freizeitjacken oder Schals - für jeden Werder-Fan mit gutem Geschmack ist etwas dabei. Die Artikel können sowohl online als auch direkt in der WERDER FAN-WELT gekauft werden. Der Shop öffnet am Samstag um 11 Uhr seine Pforten und wird bis circa 1 Stunde nach Spielende geöffnet sein. +++

+++ Anstoßzeit fix: „Heute viel Emotion. Ist schwer, aber auch schön." Mit diesen Worten verabschiedete sich Ailton nach seinem letzten Spiel im Werder-Trikot (beim 3:2-Pokalsieg über Alemannia Aachen). Doch der ‚Kugelblitz‘ kehrt zurück! Am Samstag, 06.09.2014, trifft der Bremer Publikumsliebling in seinem Abschiedsspiel auf ehemalige Weggefährten und Freunde. Und das Beste daran: Die Anstoßzeit steht fest. Um 16 Uhr erfolgt im Bremer Weser-Stadion der Anpfiff. Wer dabei sein will, kann sich online noch Tickets sichern! +++

+++ City Cards reloaded: Wie auch schon in der Woche vor dem 100. Nordderby wurden auch vor dem letzten Heimauftritt der Grün-Weißen in den Bremer Kneipen und Bars sogenannte City Cards verteilt. Das Motto stammt diesmal direkt von der Mannschaft: „Danke für die sensationelle Unterstützung. Ihr seid einmalig." Damit wollen sich die Werder-Profis noch einmal in aller Ausführlichkeit bei ihren treuen Anhängern für die zahlreichen tollen Momente in dieser Saison bedanken. Wir denken da beispielsweise an die Choreo gegen den HSV oder den unglaublichen Support noch weit nach Spielende in Mainz. +++ 

+++ Benefizspiel mit Werder-Prominenz: Am Mittwochabend standen sich die Teams der SG Döhlen/Großenkneten (Alte Herren) und der Geschäftsstelle Werder Bremens gegenüber. Mit dabei: Die geballte Fußballfachkompetenz aus früheren Werder- sowie Leverkusener-Zeiten. So wirkten unter anderem Tim Borowski, Torsten Frings, Viktor Skripnik, Christian Vander und Klaus Filbry, Werders Vorsitzender der Geschäftsführer, sowie Jens Nowotny, Hans-Jörg Butt und Carsten Ramelow beim fröhlichen Kick vor 1.000 Zuschauer in Großenkneten für den guten Zweck mit. Die Partie entschieden Boro, ‚Lutscher‘ und Co. mit 6:1 für sich. Doch viel wichtiger: Die kompletten Einnahmen dieses Spiels kommen nun einem Kinderhospiz und weiteren Institutionen zu Gute. +++