Training: Auch Junuzovic reiht sich wieder ein

Einen Zweikampf mit Eljero Elia führen? Für Zlatko Junuzovic war dies am Montagvormittag kein Problem mehr (Foto: nph).
Profis
Montag, 22.07.2013 // 14:09 Uhr

Einen Tag nach Özkan Yildirim war es auch für Zlatko Junuzovic wieder so weit: Werders Mittelfeldmann kehrte ins Mannschaftstraining der Grün-Weißen zurück. „Es war ganz okay. Leichte Schmerzen ...

Einen Tag nach Özkan Yildirim war es auch für Zlatko Junuzovic wieder so weit: Werders Mittelfeldmann kehrte ins Mannschaftstraining der Grün-Weißen zurück. „Es war ganz okay. Leichte Schmerzen sind noch da, aber das passt schon", äußerte sich ‚Juno‘ nach einer vollständigen Einheit am Montagvormittag.

Wie auch alle anderen Werder-Profis hatte auch Junuzovic bei seinem Einstieg besonders mit den Temperaturen zu kämpfen: „Es war schon ein bisschen anstrengend, gerade von der Luft her. Zudem trocknet der Platz bei solchen Bedingungen schneller aus. Außerdem habe ich ja jetzt ein paar Einheiten verpasst, weshalb die Belastung umso größer war", so der 25-Jährige.

Den konditionellen Rückstand möchte der österreichische Nationalspieler über viel Training wieder aufholen. „Wichtig ist für mich jetzt, dass ich alle Einheiten bis zum Pflichtspielauftakt in Saarbrücken absolvieren kann, um dann wirklich topfit zu sein." Im Testspiel beim PEC Zwolle vergangenen Mittwoch zog sich ‚Juno‘ einen Bluterguss im Sprunggelenk zu und fehlte deshalb im zweiten ‚Holland-Test‘ gegen Ajax. Wie lange Werders Mittelfeldmann nun im Vorbereitungsspiel bei RB Leipzig am morgigen Dienstag, 18 Uhr, auflaufen wird, weiß er noch nicht. „Das entscheidet der Trainer", sagte Junuzovic.

aus Blankenhain berichten Timo Volkmann und Dominik Kupilas