Nach Paderborn: Hartherz wechselt, Wurtz wird ausgeliehen

Gehen gemeinsam in die 2. Bundesliga zum SC Paderborn: Florian Hartherz und Johannes Wurtz (Foto: nph).
Profis
Montag, 02.09.2013 // 14:00 Uhr

Florian Hartherz und Johannes Wurtz verlassen mit sofortiger Wirkung den SV Werder Bremen in Richtung SC Paderborn. Während Wurtz bis zum 30.06.2014 ohne Kaufoption an den Zweitligisten ausgeliehen wird, verständigten sich die Grün-Weißen mit Paderborn bei Hartherz auf ein Kaufgeschäft.

 „Wir haben immer gesagt, dass wir noch Spieler abgeben werden. Bei Florian hat sich ein Jahr vor seinem Vertragsende die Situation eines Wechsels ergeben. Wir wünschen ihm für seine nächste Karrierestation alles Gute", äußert sich Werders Geschäftsführer Thomas Eichin zur Abgabe des Linksverteidigers.

Florian Hartherz wechselte 2011 aus der Jugendabteilung des VfL Wolfsburg zum SV Werder. Im U 23-Team der Grün-Weißen absolvierte er 29 Partien. In der Bundesliga kam er zu zehn Einsätzen, alle im Frühjahr 2012.

Zwei Jahre läuft dagegen noch der Vertrag von Johannes Wurtz an der Weser. Der Offensivmann soll beim SC Paderborn, der sich nach sechs Spieltagen auf Tabellenplatz 16 wiederfindet, Spielpraxis sammeln. „Johannes ist ein interessanter Spieler mit guter Perspektive. Allerdings benötigt er noch ein bisschen Zeit. Wir sind überzeugt, dass er sich in Paderborn weiterentwickeln wird", so Eichin.

Johannes Wurtz kam zur Saison 2012/2013 vom 1. FC Saarbrücken zum U 23-Team den Grün-Weißen. Der 21-Jährige, der zuletzt für die deutsche U20-Nationalmannschaft aktiv war, kam bei den Werder-Profis in der vergangenen Spielzeit zu zwei Kurzeinsätzen. Für die U23 absolvierte er bisher 29 Partien und konnte dabei insgesamt 16 Tore beisteuern.