"Hauptsache verletzungsfrei bleiben"

Niclas Füllkrug und Tom Trybull trainieren nach ihren Verletzungen seit einigen Wochen wieder individuell.
Profis
Dienstag, 25.06.2013 // 15:29 Uhr

Der offizielle Trainingsauftakt zur Spielzeit 2013/2014 ist zwar erst am kommenden Freitag, 28.06.2013, einige Spieler stehen aber bereits schon seit einigen Wochen ...

Der offizielle Trainingsauftakt zur Spielzeit 2013/2014 ist zwar erst am kommenden Freitag, 28.06.2013, einige Spieler stehen aber bereits schon seit einigen Wochen wieder auf dem Feld. Auch am Dienstagvormittag waren das die Langzeitverletzten Tom Trybull und Niclas Füllkrug, sowie Cimo Röcker und U23-Spieler Torben Rehfeldt.

Während Trybull wegen einer Sprunggelenks-Operation am rechten Fuß seit April ausgefallen war, musste Werder sogar seit Dezember 2012 auf „Lücke" wegen einer Knorpelverletzung am Knie verzichten. Nun ist die Zeit aber endlich reif, um wieder voll anzugreifen: „Wir haben quasi gar keine Sommerpause gehabt, da wir gleich nach Saisonende weiter trainiert haben. Wir fühlen uns aber wirklich gut", klärt Füllkrug über seinen Gesundheitszustand auf. Auch Trybull war die letzten Wochen nur in Bremen: „Ich hatte das Ziel für Freitag fit zu werden und denke, dass ich da auch auf einem guten Weg bin."

Oberste Priorität für beide Werder-Profis ist es natürlich verletzungsfrei durch die Vorbereitung zu kommen. Wenn dann die ein oder anderen Einsätze herausspringen, wären das für die beiden 20-Jährigen auch die tragenden Früchte ihrer Arbeit aus den letzten Wochen. „Es kommt selbstverständlich darauf an, wie ich mich dem neuen Trainer zeige und damit auch für die Mannschaft anbiete", so Trybull. "Lücke" möchte, "auch wenn es sicherlich schwer wird", um einen Platz in der Stammformation bei den Grün-Weißen kämpfen.

Bis zur ersten offiziellen Übungseinheit unter Trainer Robin Dutt werden die Jungprofis die nächsten beiden Tage erneut zum individuellen Training nutzen. Man merkt ihnen an: Es kann endlich wieder losgehen!