Caldirola und Makiadi erstmals bei Werder am Ball

Profis
Sonntag, 07.07.2013 // 23:14 Uhr

Anstrengender Tag für die Werder-Profis. Nach der Anreise ins Zillertal stand bereits am frühen Abend die erste Einheit auf österreichischem Boden statt. Wieder mit dabei waren neben den 21 Spielern, die bereits eine Woche auf Norderney schufteten ...

Volles Programm für die Werder-Profis. Nach der Anreise ins Zillertal stand bereits am frühen Abend die erste Einheit auf österreichischem Boden statt. Wieder mit dabei waren neben den 21 Spielern, die bereits eine Woche auf Norderney schufteten, auch die Nationalspieler sowie die beiden Neuzugänge Luca Caldirola und Cedrick Makiadi. Für beide war es das erste Training mit den neuen Teamkollegen.

„Ich wurde von allen in der Mannschaft super aufgenommen. Es sind alles junge, offene Spieler", so der erste Eindruck von Makiadi, der ergänzte: „Das Training war für mich natürlich recht anstrengend, weil ich durch die Verletzung aus der Vorsaison länger nicht spielen konnte. Insgesamt hat es aber Spaß gemacht und ich konnte schon spielerisch gute Ansätze sehen." Das Zillertal kannte der 29-Jährige bis dato nicht. „Wir waren mit dem SC Freiburg zwar auch jedes Jahr in Österreich, aber in Schruns. Hier gefällt es mir aber sehr gut, der Platz ist in einem super Zustand und sehr nah am Hotel."

Zufrieden zeigte sich auch Luca Caldirola: „Ich hatte jetzt etwa drei Wochen Urlaub und habe mich daher schon wieder sehr auf den Fußball gefreut. Ich bin jetzt zwar etwas müde, aber das Training hat mir viel Spaß gemacht. Wir haben eine junge, sehr gute Mannschaft mit vielen netten Leuten.“ Weniger Spaß an den ersten gemeinsamen Trainingsminuten nach dem Urlaub hatte Theo Gebre Selassie. „Wir haben bei dem kleinen Turnier, das wir gespielt haben, jedes Spiel verloren“, sagte der Tscheche mit einem Grinsen. „Aber es war ein gutes Gefühl wieder im Kreise der Mannschaft zu trainieren, ich freue mich auf die nächsten Tage.“

Auf die kommenden Tage freut sich auch Özkan Yildirim. Nach seiner Innenbanddehnung im Knie, die er sich während des Trainingslagers auf Norderney zugezogen hatte, trainierte der Youngster am Sonntag noch individuell, hofft aber auf eine baldige Rückkehr in den Kreis der Mitspieler. "Heute habe ich ein Programm auf dem Fahrrad absolviert, aber ich bin zuversichtlich, dass ich noch im Zillertal wieder mit dem Team arbeiten kann", so Yildirim. Ebenfalls eine individuelle Einheit absolvierte Cimo Röcker, der leichte muskuläre Probleme hat. 

 

Aus dem Zillertal berichten Dominik Kupilas und Michael Rudolph

Die (vorläufigen) Trainingszeiten der Zillertal-Woche im Überblick:

Montag, 08.07.2013: 10 Uhr und 16 Uhr Training (Parkstadion)

Dienstag, 09.07.2013: 10 Uhr und 16 Uhr Training (Parkstadion)

Mittwoch, 10.07.2013: 10 Uhr Training, 17.30 Uhr Testspiel vs. 1860 München (live auf SPORT1)

Donnerstag, 11.07.2013: 10 Uhr Training

Freitag, 12.07.2013: 10 Uhr Training

Änderungen vorbehalten.