Elia wackelt - Ersatz per Münzwurf?

Weiß selbst noch nicht, ob er bis Sonntag wieder einsatzfähig ist: Eljero Elia.
Profis
Freitag, 02.08.2013 // 17:02 Uhr

3.000 Werder-Fans werden am kommenden Sonntag die Grün-Weißen in das Saarbrücker Ludwigsstadion begleiten. Doch ob sie dabei auch Eljero Elia zujubeln können, steht nach wie vor nicht fest. „Bei Eljero ...

3.000 Werder-Fans werden am kommenden Sonntag die Grün-Weißen in das Saarbrücker Ludwigsparkstadion begleiten. Doch ob sie dabei auch Eljero Elia zujubeln können, steht nach wie vor nicht fest. „Bei Eljero wird es sicher eng werden. Er hat wegen seines grippalen Infekts ein Sportverbot. Wir sind da momentan auf unseren Doc angewiesen. Wir werden uns am Samstag besprechen und dann eine Entscheidung treffen", malte sich Cheftrainer Robin Dutt am Freitag nur geringe Einsatzchancen seines niederländischen Akteurs für den Pokalauftakt aus.

Definitiv im Kader steht hingegen Marko Arnautovic. Der Werder-Ösi ist ein Kandidat als möglicher Ersatz für Elia. Der österreichische Nationalspieler stieg gemeinsam mit Werders anderen Auswahlakteuren im zweiten Trainingslager im Zillertal in die Saisonvorbereitung ein und hat mittlerweile seinen Trainingsrückstand wettgemacht. „Marko ist deutlich spritziger und in der Fortbewegung stärker geworden. Er hat die letzten Wochen hervorragend und hart trainiert. Er ist auf einem guten Weg", lobte Dutt den 24-Jährigen auf der offiziellen Pressekonferenz am Freitagmittag.

Genau wie Arnautovic könnten auch Niclas Füllkrug sowie Özkan Yildirim die Rolle von Eljero Elia auf der rechten Außenbahn ausfüllen. „Die Jungs machen alle einen griffigen und spritzigen Eindruck", kommentierte Dutt die weiteren Optionen und ergänzte: „Im Prinzip kann ich eine Münze werfen. Ich habe bei jedem ein gutes Gefühl."

von Timo Volkmann