"Memo" wieder voll dabei - "Ötzi" fehlt weiterhin

Konnte sich am Montag in beiden Einheiten wieder ohne Schmerzen bewegen: Mehmet Ekici (Foto: nph).
Profis
Montag, 15.07.2013 // 17:27 Uhr

Nach der ersten Testspiel-Niederlage 2013/2014 beim VfL Osnabrück ging Werder-Trainer Robin Dutt bei den Übungseinheiten am Montag gleich wieder in die Vollen. Während Mehmet ...

Nach der ersten Testspiel-Niederlage 2013/2014 beim VfL Osnabrück ging Werder-Trainer Robin Dutt bei den Übungseinheiten am Montag gleich wieder in die Vollen. Während Mehmet Ekici nach seiner kurzen Pause wieder ohne Probleme mittrainieren konnte, fehlte Özkan Yildirim noch.

„Memo" hat, nach den angekündigten vier Tagen Ruhe- bzw. Regenerationsphase, wieder das normale Trainingsprogramm in Angriff genommen. „Ich habe die letzten Tage nur normal regeneriert, mir Ruhe gegönnt, also kein spezielles Programm absolviert", verkündete Ekici, der wegen einer Schwellung über dem Knie pausiert hatte, nach dem Nachmittagstraining und fügte erfreulicherweise hinzu: „Ich hatte heute gar keine Probleme mehr. Es hat alles gut geklappt."

Mit „Ötzi" kann der Cheftrainer indes aber vorerst nicht planen: „Wir hatten gehofft, dass es bei ihm nur ein paar Tage dauern wird. Es hat sich herausgestellt, dass das Band noch nicht ganz stabil ist. Wir wollen uns noch einmal eine zweite Meinung einholen, weshalb Ötzi nach Augsburg zu Kniespezialist Dr. Boenisch fahren wird", erklärte der 48 Jahre alte Coach. Danach werden Dutt und das Team um Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski gemeinsam entscheiden, wann es für Yildirim, der sich auf Norderney eine Bänderdehnung im Knie zugezogen hatte, weiter gehen kann.

Doch auch ohne Ötzi hatte Dutt seine grün-weiße Mannschaft am Montag wieder zu zwei intensiven Trainingseinheiten gebeten - nach den Trainingslagern erstmalig wieder auf Bremer Boden. „Wir werden insgesamt komplexer arbeiten. Wir werden das Training nicht mehr nach Offensive und Defensive splitten. Heute waren noch einmal das Defensivverhalten und das räumliche Verschieben Schwerpunkte. Wir werden uns aber noch mit dem Spielaufbau beschäftigen. Im dritten Trainingslager nächste Woche werden wir dann den nächsten Schwerpunkt setzen", verdeutlichte Dutt seine Trainingsziele für die kommenden Tage. Im Testspiel gegen den PEC Zwolle am kommenden Mittwoch, 17.07.2013, möchte er diese dann in Zählbares ummünzen.