Ekici bricht ab, Röcker steigt wieder ein

Wird von Robin Dutt und Damir Buric aufgebaut: Werders Mehmet Ekici. (Foto: nph)
Profis
Donnerstag, 11.07.2013 // 13:28 Uhr

Die Trainingseinheit am Donnerstagmorgen war für Mehmet Ekici schnell beendet. Ein kurzer Griff ans Knie und es war klar: Es geht nicht weiter. „Er hat gestern im Spiel einen Schlag abbekommen und hat dadurch eine Schwellung über dem Knie", erklärt Cheftrainer Robin Dutt und ergänzt: „Er hat bisher alle Trainingseinheiten in der Vorbereitung mitgemacht, deshalb soll er jetzt kürzer treten - Memo wird morgen aussetzen. Die Situation ist aber günstig, weil er nur eine Einheit verpasst, dadurch aber vier Tage Ruhe hat."

Beim Testspiel am Sonntag, 14.07.2013, gegen Osnabrück wird Mehmet Ekici ebenfalls nicht zum Einsatz kommen. Dutt dazu: „Er könnte zwar wieder spielen, aber der Kader ist so groß und wir wollen einiges ausprobieren, deshalb lassen wir ihn da noch raus, er steigt am Montag wieder ins Training ein."

Wieder mit dabei war am Donnerstag hingegen Cimo Röcker. Der Youngster, der sich seit dem Trainingslager auf Norderney mit muskulären Problemen rumschlug, konnte wieder voll mitmischen. „Es ging bei ihm ganz gut. Wir haben ihn aber im Abschlussspiel noch aus der Defensive befreit, er war Überzahlspieler, also immer in der Mannschaft mit Ballbesitz. Nachdem er danach aber noch eigenständig Torschuss gemacht hat, gehe ich davon aus, dass er alles gut überstanden hat," so Dutt. Das bestätigte Röcker nach der Einheit: „Es war alles gut, ich hatte keinerlei Probleme. Ich hoffe, dass ich jetzt von den kleinen Dingen verschont bleibe."

Am Nachmittag steht für die Werder-Profis dann eine besondere Einheit an: Sommerrodeln und Beachvolleyball stehen auf dem Programm der Grün-Weißen. „Es herrscht hier ein sehr guter Geist, von Lagerkoller ist keine Spur. Aber es ist dennoch wichtig, auch mal auf andere Gedanken zu kommen. Deshalb wollten wir, dass die Spieler mal was anderes zu sehen bekommen als den Rasen und den Ball", erklärt Geschäftsführer Thomas Eichin. „Wir wollen nach den vielen Fußballeinheiten, dass die Jungs auch mal Spaß in einem anderen Bereich haben. Ich habe den Zeitraum zur Verfügung gestellt und die Mannschaft hat dann entschieden, was gemacht wird", so Cheftrainer Robin Dutt, der sich auf den Nachmittag freut: „Ich werde auf jeden Fall dabei sein, ich möchte ja auch meinen Spaß haben", so der Bremer Coach mit einem Augenzwinkern.

Aus dem Zillertal berichten Dominik Kupilas und Michael Rudolph