Caldirola: Gute Vorzeichen für eine große Karriere

Werders erster Italiener, Luca Caldirola, spricht im WERDER-MAGAZIN-Interview über seine Anfangszeit an der Weser (Foto: Heidmann).
Profis
Freitag, 13.09.2013 // 11:55 Uhr

Und wie lernt der moderne Italiener eigentlich deutsch? Mit Facebook, natürlich! Wie ihm das soziale Netzwerk tatsächlich dabei hilft, die neue Sprache zu erlernen, erklärt Caldirola im WERDER MAGAZIN. Im großen Interview verrät der Italiener auch, auf welcher Position er sich am wohlsten fühlt.

Luca Caldirola verbrachte den Großteil seiner Fußball-Jugend bei Inter Mailand. Von dieser Ausbildung profitiert jetzt der SV Werder. Denn bereits in seinen ersten Partien im grün-weißen Dress hat der 22-Jährige gezeigt, wie wertvoll er für die Mannschaft von Robin Dutt sein kann.

Die aktuelle Ausgabe des WERDER MAGAZIN macht es außerdem möglich, Gänsehautmomente zu archivieren: Viele emotionale Bilder lassen das Abschiedsspiel von Torsten Frings auf sechs Seiten noch einmal aufleben.

Das komplette Interview mit Luca Caldirola erscheint im neuen WERDER MAGAZIN pünktlich zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, 14.09.2013. Die 309. Ausgabe wird 1,50 Euro kosten und natürlich im Weser-Stadion, aber auch in den guten Zeitschriften-Läden der Region, erhältlich sein.