(B)logbuch 7: Der Ballhund

HSV-Sportchef Oliver Kreuzer und Werders Geschäftsführer Thomas Eichin standen in einem Doppelinterview Rede und Antwort (Foto: nph).
Profis
Mittwoch, 10.07.2013 // 16:24 Uhr

Servus! Das zweite Trainingslager der Sommervorbereitung verschlägt den SV Werder auch dieses Jahr wieder in die Alpenregion Zillertal - im Gegensatz zu Norderney allerdings erst zum zweiten Mal. Zwischen Berg und Tal ist auch Werders Mediendirektor Tino Polster wieder dabei und hautnah bei der Mannschaft. So ist er mit dem Team vor Ort und bietet in seinem (B)Logbuch Hintergründiges, bunte Storys aus ungewöhnlichen Perspektiven und die eine oder andere Anekdote abseits der sportlichen Entscheidungen.

Es ist Zug drin, Begeisterung, Feuer. Die Trainingseinheiten sind voll gepackt mit den verschiedensten Inhalten. Als es dann am Dienstagnachmittag erstmals ein Spiel 11 gegen 11 auf dem Teppich des Parkstadions zu bestaunen gab, schauten die gut 300 Werder-Fans hier im Zillertal besonders gebannt hin. Es war quasi die Generalprobe für den Test gegen die Münchener Löwen. Und einiges, was zum Beispiel die grüne Mannschaft um Aaron Hunt, Marko Arnautovic und Niclas Füllkrug auf den Rasen zauberte, konnte sich richtig sehen lassen. Es dreht sich in diesen Tagen viel um den Begriff Gegenpressing, viel ums miteinander Sprechen, Kommandos geben, Verantwortung übernehmen.

Robin Dutt ist Detail versessen, hat sich aber nach dem letzten Engagement in Leverkusen vorgenommen, nicht mehr jede Kleinigkeit, die nicht so läuft, auf die Goldwaage zu legen. Er freut sich über den bisher problemlosen und harmonischen Umgang mit der Mannschaft, ausdrücklich eingeschlossen Elia und Arnautovic. Aber natürlich geht auch mal was daneben. Niklas Füllkrug versenkte kürzlich einen Ball über den Fangzaun hinweg in einem Teich. Zum Glück kein Fenster kaputt geschossen wie Aaron vor einem Jahr, dachte ich. Aber wie sollte man die wertvolle Kugel ohne Kescher bergen?

Gut, dass wir Fans für alle Lebenslagen haben. Familie Karcher aus Marburg zum Beispiel. Sie sind zu viert dabei. Mutter, Vater, Sohn Niklas und Hund Kate. Der Labrador sticht an sich schon heraus. Ein schönes Tier mit noch schönerem Halsschmuck. Kate trägt ein Werdertuch mit Autogrammen. Und weiß, was sie uns dafür schuldig ist. Ab ging es ins kühle Nass, aber das Seegras stellte sich als unüberwindliches Hindernis dar. Abbruch, neuer Versuch. Frauchen versenkte ein paar Leckerli direkt neben dem Ball, das Kommando kam „Aportiere den Ball!" und Kate lieferte erfolgreich ab. Stark gemacht!

Unsere Fans hatten gestern ihren Abend. Ein Grillfest am Stadion, wie immer liebevoll ausgerichtet durch unsere Gastgeber. Die können gar nicht anders, die Zillertaler hier in Zell. Ob in unserem fantastischen Hotel Theresa oder beim SK Ziller, du triffst Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Gastlichkeit pur. Klaus-Dieter Fischer, Thomas Eichin, Cedrick Makiadi, Richard Strebinger und Zlatko Junuzovic standen den Fans Rede und Antwort. Ein Thema nebenher immer wieder angebliche Zwistigkeiten zwischen Werder- und HSV-Fans. Nichts davon stimmte bisher, was mir auch mein Hamburger Kollege Jörn Wolf bestätigte. Er kam gestern mit dem neuen Sportchef des HSV, Oliver Kreuzer für ein Doppelinterview mit Thomas Eichin zu einer Stippvisite ins Hotel Theresa. Nachzulesen Montag im kicker.

Im Moment läuft die Mannschaftsbesprechung für das Spiel gegen „Sechzig". Wir freuen uns darauf!