Dritte Etappe gestartet - Hunt, Juno und Trybull pausieren

Super Wetter, gute Bedingungen: Auf dem Sportplatz in Blankenhain bereiten sich die Werderaner in den kommenden Tagen auf die Saison vor.
Profis
Samstag, 20.07.2013 // 20:05 Uhr

Der SV Werder Bremen ist in das letzte Trainingslager der Sommervorbereitung gestartet. Nur wenige Stunden nach dem Testspiel gegen Ajax Amsterdam (2:3) ging es für Fritz, Petersen und Co. am Samstag nach Blankenhain ins Weimarer Land. Hier wird die Mannschaft von Cheftrainer Robin Dutt in den nächsten sechs Tagen am Feinschliff arbeiten. „Wir wollen gewisse Themen vertiefen, zum Beispiel an der Spritzigkeit arbeiten, mehr Tempo in unser Spiel bekommen und uns in allen Mannschaftsteilen weiter einspielen", klärte Werders Coach über die Inhalte des dritten Trainingslagers unmittelbar nach der ersten Einheit auf.

Lobende Worte fand Dutt vor allem für die örtlichen Bedingungen. „Als ich aus dem Bus gestiegen bin und das tolle Hotel und anschließend den super Platz gesehen hab, war ich schon beeindruckt. Vor 20 Jahren hätte man dies noch nicht einmal in der Bundesliga vorgefunden", äußerte sich der 48-Jährige mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Von den Bedingungen profitieren konnten Aaron Hunt, Zlatko Junuzovic und Tom Trybull dagegen nur eingeschränkt. „Aaron hat eine Achillessehnenreizung. Das ist aber nichts Dramatisches. Er hat in letzter Zeit viel gespielt, sodass er ruhig auch mal aussetzen kann", informierte Dutt über das Fehlen seines Vize-Kapitäns auf dem Trainingsplatz. Während Trybull das Trainingslager wegen einer knöchernden Stressreaktion am Fuß  nach Angaben des Cheftrainers ausfallen lassen muss und stattdessen ein Reha-Programm vor Ort absolviert, wird ‚Juno‘ (Bluterguss im Sprunggelenk) spätestens Montag wieder mittrainieren können.

Kurz vor einer Rückkehr in den Trainingsbetrieb steht auch Özkan Yildirim. "Wir haben das Programm in den letzten Tagen immer weiter steigern können. Heute war das sehr anstrengend, da merkt man die zwei Wochen Pause sehr deutlich. Wichtig ist aber, dass ich keine Schmerzen bei der Belastung hatte. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren kann", gab sich der quirlige Offensivakteur optimistisch. Parallel zum Mannschaftstraining konnte ‚Ötzi‘ bereits erste Torschussübungen durchführen, nachdem er zuletzt auf Norderney aufgrund einer leichten Bänderdehnung im rechten Knie ausfiel.

aus Blankenhain berichten Timo Volkmann und Dominik Kupilas

Werder-Kader in Blankenhain: Mielitz, Strebinger, Wolf, Otremba, Caldirola, Pavlovic, Lukimya, Makiadi, Arnautovic, Fritz, Ekici, Elia, Hunt, Prödl, Junuzovic, Ignjovski, Kroos, Akpala, Gebre Selassie, Petersen, Trybull, Hartherz, Aycicek, Yildirim, A. Stevanovic, Füllkrug.